| 00.00 Uhr

Lokalsport
1. JC überzeugt zum Auftakt gegen Leverkusen

Lokalsport: 1. JC überzeugt zum Auftakt gegen Leverkusen
Voller Einsatz: Der 1. JC Mönchengladbach liegt gegen Bayer Leverkusen bereits 4:7 hinten, holt aber letztlich noch einen Punkt. FOTO: Christian Schießl
Mönchengladbach. Am ersten Kampftag in der Zweiten Bundesliga erkämpfte sich Gladbach nach einem zwischenzeitlichen 4:7 noch eine Punkteteilung. Von Sebastian Eussem

Trotz eines zwischenzeitlichen 4:7 haben die Männer des 1. JC Mönchengladbach eine Auftaktniederlage verhindert. Am ersten Kampftag der neuen Zweitliga-Saison erkämpften sie noch ein 7:7-Unentschieden gegen den TSV Bayer Leverkusen.

Andreas Buscher, normalerweise in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm beheimatet, sorgte direkt zu Beginn für Aufsehen: Er kämpfte in der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm und holte den ersten Zähler für Gladbach, laut bejubelt von den begeisterten Mannschaftskameraden. Doch dann schlug die Stunde der Gäste: Gleich drei Kämpfe in Folge konnte sich der TSV Bayer sichern. Aber noch vor dem Ende des ersten Durchgangs drehten die Gastgeber das Ergebnis von 1:3 auf 4:3.

Zunächst war es Maxime Junghänel, der seinen Kampf dank höherer Punktwertung für sich entschied und auf 2:3 verkürzte. Dann machte der niederländische Fremdstarter Simeon Catharina in der Gewichtsklasse bis 100 Kilo auf sich aufmerksam: Dank einer starken Leistung gegen den erfahrenen Yannick Gutsche siegte der Junioren-Weltmeister durch Ippon und besorgte den Ausgleich. Ein ebenfalls starker Auftritt Marcel Bizons bescherte den Schützlingen von Trainer Vahid Sarlak dann sogar eine Pausenführung.

Im zweiten Durchgang startete für Mönchengladbach erneut Andreas Buscher, der sich wiederum in einer für ihn fremden Gewichtsklasse bis 100 Kilo mit Yannick Gutsche duellierte. Buscher unterlag zwar, jedoch nur aufgrund höherer Strafwertung. Sportdirektor Oliver Zabel sollte Buscher nach dem Kampf als "Mann des Tages" titulieren. Nach dem 4:4-Ausgleich zeigte Leverkusen erneut die vorhandene Qualität und siegte dreifach in Folge. So hieß 7:4 für die Gäste.

Wiederum konnte sich Gladbach dann auf die drei Leistungsträger verlassen: Maxime Jungänel verkürzte auf 5:7. Dann schlug erneut die Stunde des gerade einmal 18-jährigen Simeon Catharina. Mit bärenstarker Leistung und Sieg nach Ippon war die Punkteteilung wieder zum Greifen nah. Mit Marcel Bizon hatte man für den letzten Kampf des Tages noch ein Ass im Ärmel. Bizon brauchte für seinen Sieg gerade einmal acht Sekunden Kampfzeit. Damit stand das Unentschieden fest - 7:7.

Trainer Sarlak war nach den Kämpfen "zwar zufrieden, in Zukunft wünsche ich mir aber, das unsere Jungs sich noch etwas mehr zutrauen". Sportdirektor Zabel ergänzte: "Hier war Feuer drin. Ich habe von den Jungs gefordert, dass wir uns gegenseitig pushen, um auch unseren jungen Kämpfer die Nervosität zu nehmen. Auf diese Leistung können wir aufbauen." Am kommenden Samstag starten dann die Frauen des 1. JC mit einem Heimkampf gegen Bottrop in ihre Bundesliga-Saison.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1. JC überzeugt zum Auftakt gegen Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.