| 00.00 Uhr

Lokalsport
1:1 - FC lässt zu viele Chancen liegen

Fussball-Oberliga. Gegen Schlusslicht Kalkum-Wittlaer bleibt für den Oberligist trotz couragierter Leistung nur ein Punkt. Von Kurt Theuerzeit

Gegen direkte Konkurrenten beim Unternehmen Klassenerhalt kann der 1. FC Mönchengladbach einfach nicht ausreichend punkten. Gegen den Tabellenletzten TV Kalkum-Wittlaer reichte es diesmal nur zu einem unbefriedigenden 1:1. Allerdings lieferte die Mannschaft, die durch ein A-Junioren-Trio verstärkt wurde, eine sehr engagierte Leistung ab. Chancen erarbeitete sich der FC hinreichend viele, vergab sie aber ebenso fahrlässig wie Dennis Richter einen Strafstoß.

Trainer Stephan Houben hatte sich vor dem Spiel viel Zeit genommen, um die Lage mit seinen Spielern zu diskutieren. Man war sich einig, weiterhin alles zu versuchen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Das war dann auch von Beginn an auf dem Platz zu sehen. Der FC machte Tempo, bestritt konsequent seine Zweikämpfe und ging zum wiederholten Mal in dieser Saison in Führung. Dennis Richter sorgte in der 19. Minute für die Führung gegen den TV, dessen Ostermontagsspiel gegen Uerdingen vom Verband aus disziplinarischen Gründen bereits für den KFC gewertet wurde.

Die FC-Führung hätte kurz darauf auch mühelos ausgebaut werden können. Nach einer schnellen Kombination tauchte Oguz Ayan frei vor dem Torwart auf, schoss den aber nur an. Kurz darauf traf Drilon Istrefi nur Aluminium. "Das hätte uns sicher schon weiter geholfen, wenn wir den Vorsprung erhöht hätten", sagte Houben. Selbst die Fehler im Defensivbereich, die dem 1:1 vorausgingen, konnte der Trainer durchaus verkraften: "Da haben wir nicht engagiert verteidigt. Das kann passieren. Wir hatten ja nach der Pause noch hinreichend viele Chancen, um das Spiel zu unseren Gunsten zu gestalten", sagte er.

Aber dem stand immer wieder Kalkums Torwart Felix Kersten im Weg, der an diesem Tag glänzte, aber auch das nötige Glück hatte. Bei Dennis Richters Strafstoß nach Foul an Kisolo Biskup ahnte er die richtige Ecke und wehrte ab. Dann verfehlten Oguz Ayan wie auch Timo Mehlich zweimal nur knapp das Ziel aus FC-Sicht. Und schließlich hatte dann auch Drilon Istrefi kein Schussglück. "Natürlich hätte ich lieber drei Punkte gehabt, aber ich bin damit zufrieden, dass die Mannschaft wieder Leben gezeigt hat. Dazu haben auch die A-Jugendlichen beigetragen. Wir haben zu einem Nicht-Abstiegsplatz vier Punkte Rückstand. Da werden wir jetzt nicht aufgeben. Am Montag in Bocholt werden wir wieder alles geben und auf allen Vieren vom Platz gehen. Übrigens ist unsere Rückrundenbilanz bisher identisch mit der Hinrundenbilanz", gibt sich Houben kämpferisch.

FC: Dreßen - Uslucan, Verlinden, Biskup (82., Odenthal) - Schellhammer, Mehlich, Schatschneider - Richter, Istrefi - Lippold (82., Zentsch), Ayan. Tore: 1:0 Richter (19.), 1:1 Müller (28.). Zuschauer: 120.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1:1 - FC lässt zu viele Chancen liegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.