Eilmeldung
0:2 gegen Nürnberg:

Fortuna scheitert an der Chancenverwertung

| 00.00 Uhr

Lokalsport
1:2 im Topspiel - Borussia-Frauen unterliegen effektiven Bayern

Lokalsport: 1:2 im Topspiel - Borussia-Frauen unterliegen effektiven Bayern
Niedergeschlagen: Borussias Jule Dallmann (links) und Spielführerin Julia Koj sind enttäuscht über das 1:2 daheim gegen Bayern München II. FOTO: Dieter Wiechmann
Frauenfussball. Jasmin Hamann machte ordentlich Meter. Ob Freistoß oder Eckball: Bei jeder Gelegenheit machte sich Borussias Torfrau in der Schlussphase des Zweitliga-Topspiels daheim gegen den FC Bayern München II auf in den gegnerischen Strafraum. Von Thomas Grulke

Mit aller Macht wollte der Tabellenzweite noch einen Punkt gegen den Dritten ergattern. Doch weder Torhüterin Hamann noch ihre Kolleginnen brachten den Ball zum Ausgleich über die Linie - so dass Borussia mit dem 1:2 (1:1) den zweiten Platz wieder an München abgeben musste.

"Ich denke, dass ein Unentschieden schon gerecht gewesen wäre, wobei beide Mannschaften heute nicht ihren besten Fußball gespielt haben", sagte Mike Schmalenberg. Gladbachs Trainer hatte vor allem der Auftritt seiner Mannschaft in der ersten Halbzeit nicht zufriedengestellt - auch wenn Kyra Densing und Barbara Müller die ersten Chancen der Partie hatten, den Ball aber neben das Tor setzten, als Münchens Torfrau weit aus ihrem Strafraum herausgeeilt war.

Stattdessen traf Bayern zur Führung (25.), wenige Minuten nachdem Romina Frommont nach einem Luftduell mit einer ordentlichen Beule an der Stirn ausgewechselt worden war und Schmalenberg einige personelle Umstellungen vorgenommen hatte. "Das darf jedoch keine Ausrede sein. Es war insgesamt in der ersten Halbzeit nicht gut genug", sagte Borussias Coach. Seine Mannschaft steckte den Rückstand indes schnell weg und kam vor 285 Zuschauern im Grenzlandstadion noch vor der Pause zum Ausgleich, als Nadja Pfeiffer einen Elfmeter - Kelly Simons war gefoult worden - sicher verwandelte.

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich der Gastgeber gleich druckvoller, kassierte indes durch Elisabeth Mayr nach einem Eckball in der 50. Minute das 1:2. "Das Gegentor dürfen wir so nicht bekommen, da hat die Spannung gefehlt", sagte Schmalenberg. Kurz darauf scheiterte Jule Dallmann nach einem Konter an Münchens Torfrau, fortan wurde Borussia jedoch nur noch nach Standards gefährlich.

Zunächst wurde eine Dallmann-Ecke erst auf der Torlinie geklärt (81.), dann köpfte Valentina Oppedisano eine Freistoßflanke knapp über das Tor (82.). Und in der Nachspielzeit sprangen alle Gladbacher Angreiferinnen - so auch Torhüterin Jasmin Hamann - an einer Hereingabe Anne Cathrine Kufners knapp vorbei. "Das Ergebnis ist enttäuschend. Aber in den Topspielen zeigt sich auch, dass wir noch nicht so weit sind, wie es vielleicht die Tabelle aussagen mag", sagte Schmalenberg. Immerhin: Da Verfolger Saarbrücken ebenfalls verlor, verteidigte Gladbach seinen Vorsprung von drei Punkten auf Rang vier.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 1:2 im Topspiel - Borussia-Frauen unterliegen effektiven Bayern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.