| 00.00 Uhr

Lokalsport
24:24 - TVK kann schwache erste Hälfte noch korrigieren

Handball. 3. Liga (wiwo) Das 24:24 beim OHV Aurich hatte Spuren hinterlassen im Lager des TV Korschenbroich. Deutlich hörbar jedenfalls an der Stimme von Ronny Rogawska. Die 60 Minuten hatten den Trainer des Handball-Drittligisten mitgenommen. Und das hatte seinen guten Grund, denn zur Pause lag der TVK nach einer indiskutablen Vorstellung 8:14 zurück.

"Wir haben Null auf die Kette bekommen. Das hatten wir uns so nicht vorgestellt", meinte Rogawska. Egal, welche Abwehrformation das Team auch spielte, es fehlte an der nötigen Aggressivität. "Ich musste in der Halbzeit ein paar grundlegende Dinge ansprechen", berichtete der Coach. Offensichtlich traf er den richtigen Ton, denn sein Team zeigte nach dem Wechsel ein ganz anderes Gesicht. Mit Herz und Leidenschaft machten sich die Korschenbroicher aus der nun guten Abwehr daran, über ihr schnelles Spiel nach vorne den Rückstand aufzuholen. Antoine Baup gelang nach 55 Minute erstmals der Ausgleich mit dem 22:22. Tom Wolf, mit sieben Treffern der erfolgreichste Werfer im TVK-Team, markierte in den Schlussminute das 24:24 und rettete damit einen Punkt. "Den haben wir uns in der Abwehr geholt. Paul Keutmann im Tor hat uns die Rückendeckung gegeben. Im Angriff hatten wir in der einen oder anderen Situation etwas Glück", meinte Rogawska. TVK Keutmann, Köß - Wolf (7), Zimmermann (5), Stassen (3), Mantsch (3), Deppisch (3), Backhaus (1), Müller (1), Baup (1), Förster, Schreiner.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 24:24 - TVK kann schwache erste Hälfte noch korrigieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.