| 00.00 Uhr

Lokalsport
4:0 - Odenkirchen stürmt zum Klassenerhalt

Fussball-Landesliga. Mit einem Blitzstart und drei Treffern kommt 05/07 beim VfL Rhede dem Ziel Klassenerhalt schon frühzeitig näher. Von Kurt Theuerzeit

Das war ein langer Marsch für Odenkirchen nach der Winterpause zum Klassenerhalt. Eigentlich ein Unternehmen, dem kaum jemand Erfolg zugetraut hatte. Doch die Mannschaft steigerte sich beständig und setzte am letzten Spieltag mit dem 4:0-Sieg noch einmal ein besonderes Ausrufezeichen. "Vor allem haben wir uns die Relegation erspart, die hart und eine Lotterie werden wird", sagte Trainer Kemal Kuc.

Odenkirchen erwischte einen Traumstart, wobei alle Sorgen, die 05/07 in den vergangenen Monaten hatte, wie weggeblasen schienen. Schon nach drei Minuten gelang Tuncay Özdemir das 1:0. Als Verteidiger aufgeboten, hatte sich der ehemalige Stürmer vorne eingeschaltet. Nur acht Minuten später wurde Damir Hamidovic bei einem Zweikampf im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter nutzte Dennis Hansen sicher zum 2:0. "Die sind wie von der Tarantel gestochen", freute sich Odenkirchens Sportlicher Leiter Mathias Komor.

Auf den nächsten und wohl endgültig rettenden Streich seiner Spieler musste er dann aber ein wenig länger warten: "Erst" in Minute 28 jagte Dragan Kalkan den Ball aus 25 Metern volley zum 3:0 in den Winkel. Da gab es auf Odenkirchener Seite kein Halten mehr. Der Klassenerhalt wurde schon mit der nötigen Vorfreude gefeiert. Allerdings ist die Mannschaft inzwischen so diszipliniert, dass sie weiter konzentriert spielte. In der Defensive wurde sehr aufmerksam gearbeitet, vorne schufen die schnellen Offensivkräfte immer wieder Entlastung.

Rhede schien von den stürmischen und treffsicheren Gästen derart eingeschüchtert zu sein, dass man nur bemüht war, nicht noch deutlicher zu verlieren. Odenkirchen hatte so auch nach dem Wechsel das Spiel im Griff, wurde in der Abwehr kaum noch gefordert, setzte aber immer wieder in der Offensive Akzente. In der 68. Minute durfte sich auch Hamidovic als Torschütze feiern lassen.

Nach dem Schlusspfiff gab es den erwarteten Jubel, in den sich aber auch Erleichterung und nach anstrengenden Wochen auch Erschöpfung mischte. Kuc bedankte sich bei jedem Spieler, während Komor sich schnell auf den Weg nach Odenkirchen machte, um dort alles für eine zünftige Abschlussfeier vorzubereiten.

"Die haben sich die Jungs verdient. Die Mannschaft hat inzwischen eine so große taktische Qualität, die mich selbst überrascht. Wir haben uns nun die Pause verdient und werden weiter eine gute Mannschaft haben", sagte Kuc.

Odenkirchen: Afari - Stefes, Prigge, S. Moseler, Hansen - Zitzen, Sosa - Kalkan (86., Neohorlis), Yilmaz (61., Krasniqi),Offermann (82., Stefes) - Hamidovic. Tore: 0:1 Özdemir (3.), 0:2 Hansen (14., Foulelfmeter), 0:3 Kalkan (28.), 0:4 Hamidovic . Zuschauer: 70.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 4:0 - Odenkirchen stürmt zum Klassenerhalt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.