| 00.00 Uhr

Lokalsport
5:1 in Weinheim - GHTC gelingt erster Sieg

Lokalsport: 5:1 in Weinheim - GHTC gelingt erster Sieg
Erfolgreich beim Saisondebüt: Adrian Menendez holte den ersten Punkt des GHTC beim 5:1-Sieg in Weinheim. FOTO: Dieter Wiechmann
Tennis. Zugang Andrej Martin holt bei seinem Debüt einen wichtigen Punkt für den Deutschen Meister. Von Thomas Grulke

Im Saisonheft des Gladbacher HTC war Andrej Martin als Punktegarant vorgestellt worden. Der Slowake, der in den vergangenen Jahren in der Zweiten Bundesliga für Dresden angetreten war, hatte stets verlässlich gepunktet. Nun feierte der 27-Jährige im Spiel beim TC Weinheim sein Debüt beim Deutschen Meister - und musste hart kämpfen, um auch für den GHTC gleich im ersten Spiel zu gewinnen. Vier Matchbälle wehrte Martin im Topeinzel gegen Weinheims Frank Wintermantel ab, ehe er im Match-Tiebreak 10:8 siegte. So führte Gladbach beim Aufsteiger nach den Einzeln 3:1 - womit der Grundstein zum 5:1-Erfolg, dem ersten Sieg nach den beiden Auftaktniederlagen, gelegt war.

"Bei einem Zwischenstand von 2:2 wäre es in den Doppeln sicherlich nochmals spannend geworden, zumal die Weinheimer Fans schon für einen richtigen Hexenkessel gesorgt haben. Aber das 3:1 war für uns schon sehr entspannend, da wir um unsere Stärken im Doppel wussten", sagte ein ob des Sieges sehr erleichterter Gladbacher Teamchef Henrik Schmidt.

Dabei hatte die Begegnung nicht gut begonnen für den aktuellen Meister. Franko Skugor hatte zwar den ersten Satz gegen Moritz Baumann gewonnen, musste sich letztlich aber im Einzel an Position vier im Match-Tiebreak 8:10 geschlagen geben. "Das 1:1 durch Adrian Menendez war dann ganz wichtig. Er hat unglaublich stark gespielt in einer Partie mit vielen Breakbällen, die häufiger auf der Kippe stand", sagte Schmidt zum 6:4, 6:4 des Spaniers gegen Jonas Lütjen.

Im Anschluss war auf Aleksandr Nedovyesov wieder Verlass: dritter Spieltag, dritter Einsatz, dritter Sieg im Einzel. Der Kasache hatte mit dem Italiener Matteo Fago keine Mühe und brachte den GHTC mit einem 6:3, 6:0 in Führung. "Es ist unfassbar, wie bärenstark er zurzeit spielt", lobte Schmidt, der in den Doppeln in Jan Satral und Roman Jebavy noch zwei frische Spieler einsetzte.

"Es hat sich ausgezahlt, dass wir mit einem großen Aufgebot nach Weinheim gefahren sind. So hatten wir noch ausgeruhte und starke Doppelspieler in der Hinterhand", sagte Schmidt. Das Duo Satral/Jebavy gewann sein Spiel im Match-Tiebreak 10:7. Etwas schneller fertig waren Nedovyesov und Skugor, die mit einem 6:4, 6:2 für den entscheidenden Punkt zum Sieg und damit für zufriedene Gesichter beim Titelverteidiger sorgten.

"Es war schon sehr wichtig, dass wir endlich gepunktet haben. Sicherlich hatten wir auch das Glück, dass Weinheim zwei seiner Topspieler an diesem Wochenende nicht einsetzen konnte", sagte Schmidt nach dem 5:1, mit dem sich der Gladbacher HTC auf den siebten Tabellenrang verbesserte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 5:1 in Weinheim - GHTC gelingt erster Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.