| 00.00 Uhr

Lokalsport
8:1 - FC-Nachwuchs feiert Kantersieg

Jugendfussball. Gegen Schlusslicht Sprockhövel gelingt dem A-Jugend-Bundesligisten der erwartete Dreier. Borussia trennt sich 2:2 von Bayer Leverkusen. Von André Piel

Die Leidenschaft hatte am vergangenen Spieltag im U19-Team der Borussen noch gefehlt. Im Spiel bei Bayer Leverkusen legte die Mannschaft von Trainer Thomas Flath diese nun wieder an den Tag. Und so verdiente sich der VfL nach einem fußballerisch und kämpferisch starken Auftritt dann auch das 2:2 beim Werksklub. "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment für ihre Leistung aussprechen. Wir waren präsent in den Zweikämpfen, kämpferisch voll auf der Höhe und haben auch guten Fußball gespielt", sagte ein diesmal zufriedener Trainer.

Flath ärgerte sich trotzdem ein wenig darüber, dass nach der von Dennis Eckert erzielten 1:0-Führung (41.) einige hochkarätige Chance vergeben wurden. Bayer, das insgesamt wenig Torchancen kreiert hatte, ging in der Folge mit zwei Treffern in Front. Kurz vor dem Spielende rettete Ba-Muaka Simakala jedoch mit einem schönen Schuss in die lange Ecke das Unentschieden.

Wenn zwei Teams aus dem Tabellenkeller aufeinandertreffen, ist normalerweise ein enger Spielausgang zu erwarten. Daher dürfte wohl niemand auf das 8:1 getippt haben, dass der 1. FC Mönchengladbach in einem einseitigen Spiel gegen die TSG Sprockhövel erzielte. "Wir sind sehr gut in die Partie gekommen und haben es dann super zu Ende gespielt", sagte ein sichtlich erleichterter FC-Coach Marcel Winkens. Lars Drauschke sorgte bereits in der 4. Minute für die frühe Führung; was sicherlich zunächst zur allgemeinen Beruhigung beitrug. Als die Gäste den 1:2-Anschlusstreffer erzielten, gerieten die Westender kurz aus dem Konzept. Aber noch vor dem Halbzeitpfiff erzielte der FC das 3:1. In der zweiten Halbzeit waren erst zwei Minuten gespielt, als Drauschke das 4:1 nachlegte. Erzeichnete dann mit seinem dritten Treffer auch noch für das 7:1 verantwortlich.

"Es ist Wahnsinn, wie viele Torchancen wir heute ausgelassen haben", klagte derweil Borussias U17-Trainer Alexander Ende. "Diese Niederlage ist extrem bitter." Was er meinte, war das 2:3 zum Rückrunden-Auftakt in der B-Junioren-Bundesliga gegen Rot-Weiss Essen. Die Borussen kamen gar nicht ins Spiel und durften sich bei Keeper Franz Langhoff bedanken, der mit einer tollen Parade den frühen Rückstand verhinderte. Bis zur Pause hatte dann der VfL-Nachwuchs zwei gute Tormöglichkeiten ausgelassen. Nach der Halbzeitpause das gleiche Bild: Die Jungfohlen ließen vier hochkarätige Möglichkeiten liegen. Stattdessen gingen die Gäste in Führung. Erst nach dem 0:3 trafen die Borussen ins Netz. Die Treffer von Mangano und Meurer fielen in der turbulenten Schlussphase aber zu spät, um noch ein Remis zu retten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 8:1 - FC-Nachwuchs feiert Kantersieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.