| 00.00 Uhr

Lokalsport
Alle drei Verbandsligisten siegreich am Wochenende

Handball. In der Verbandsliga läuft es weiter rund für den TV Geistenbeck. Beim Dritten DJK Adler Königshof feierten die Geistenbecker ihren vierten Sieg in Serie. Der TVG verbesserte sich nach dem 31:29 auf 10:10 Punkte. "Wir haben die Leichtigkeit zurückgewonnen und bewahren auch in brenzligen Situationen kühlen Kopf", sagte Trainer Thomas Laßeur.

Der TVG diktierte das Geschehen von Beginn an. Timo Hüpperling (11) setzte die Akzente und handelte sich früh eine Manndeckung ein. Darauf waren die Geistenbecker aber vorbereitet. Sie fanden über Spielzüge mit Kreisläufer Timo Bautz spielerische Lösungen und führten über weite Strecken. In seiner besten Phase zog das Team vom 20:20 auf 28:23 davon. In Unterzahl wurde es am Ende noch einmal eng. Zur Freude des Trainers beteiligten sich acht Spieler am Torreigen.

Der TV Korschenbroich II kam aufgrund einer starken zweiten Hälfte zu einem klaren 34:23 (18:16) gegen die Moerser Adler HSG. Den Ausschlag gab die starke Abwehrleistung im Paket mit einem überzeugenden Maximilian Witz im Tor. Der TVK ließ nach dem Wechsel lediglich sieben Gegentore zu. Darüber hinaus leistete sich das Team von Ronny Rogawska im Angriff kaum Fehlwürfe. Die meisten Tore warfen Schreiner, Steffens, Florenz und Hückemann (je 6).

Die TS Lürrip erarbeitete sich mit dem 30:28 gegen die HSG Wesel zwei wichtige Punkte dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. Mit einer offensiveren Abwehr gegen den Mittelmann der Weseler bekam die TS mehr Zugriff und konnte aus der ersten und zweiten Welle ihre Tore erzielen. Den Rückstand aus der ersten Hälfte glich die TS über 21:21 aus und ging selbst mit vier Toren in Führung. Die meisten Treffer warf Sprenger (5).

In der Landesliga bestätigte der HSV Rheydt seinen dritten Platz mit einem 31:27 gegen den TV Schwafheim. Trainer Dieter Junkers war zufrieden, dass es seinem Team mit nur sieben Spielern gelungen war, den körperlich überlegen und personell breiter aufgestellten Gegner in die Knie zu zwingen. Der HSV erarbeitete sich durch Tore aus der ersten und zweiten Welle eine frühe Führung und behauptete diese auf der Basis einer starken Abwehr. Die Torhüter Simon Werner und Oliver Blaskowsky lieferten ein gutes Spiel.

Der ATV Biesel erreiche beim ASV Süchteln ein 25:25. Nach der 10:6-Führung ging der ATV mit einem 13:16 in die Pause. Das Spiel blieb mit wechselnden Führungen eng. Beim 25:25 kam Jan Achterberg in der Schlusssekunde noch einmal zum Wurf, kam aber am ASV-Keeper nicht vorbei. "Wir haben es versäumt, uns in unserer starken Phase deutlicher abzusetzen", meinte Trainer Bodo Leckelt. Der TV Korschenbroich III feierte seinen ersten Saisonsieg. Der TVK besiegte den TV Erkelenz 32:31. In der ausgeglichenen Partie mit wechselnden Führungen hatte der TVK in der Schlussphase erstmals in dieser Spielzeit das Glück auf seiner Seite. Nach 28:27 ging der TVK auf 30:28 weg und hielt den knappen Vorsprung bis zum Ende.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Alle drei Verbandsligisten siegreich am Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.