| 00.00 Uhr

Lokalsport
Arslan führt nach Titel-Triple deutsches Team bei Ü 60-WM an

Lokalsport: Arslan führt nach Titel-Triple deutsches Team bei Ü 60-WM an
International: Volleyballer Altan Arslan wurde 2016 mit der TG Neuss (rechts) sowie in Polen und der Türkei nationaler Senioren-Meister. Nun fliegt er mit einer deutschen Auswahl zur inoffiziellen Ü 60-WM in Griechenland. FOTO: Grulke, Privat
Volleyball. Wenn es um den Kampf um die Medaillen geht, hat Altan Arslan eine klare Zielsetzung. "Das letzte Spiel muss gewonnen werden, also muss es der erste oder zumindest der dritte Platz sein. Der zweite Rang ist für mich nicht akzeptabel, denn das würde bedeuten, dass man mit einem negativen Erlebnis aus dem Turnier geht", sagt der 65-Jährige. In letzter Zeit hat er demnach keine Enttäuschungen erlebt: Innerhalb weniger Monate wurde der Mönchengladbacher in Deutschland, in der Türkei und in Polen jeweils nationaler Volleyball-Meister in einer Seniorenklasse. Doch das bemerkenswerte Triple im Frühjahr wird schon bald getoppt werden: Arslan fährt Mitte August mit einer deutschen Auswahl zum Global-Cup, einer inoffiziellen Weltmeisterschaft für U 60-Senioren im griechischen Loutraki. Von Thomas Grulke

"Das ist mit Sicherheit der Höhepunkt meiner Laufbahn. Wann bekommt man schon einmal eine solche Chance", sagt der ehemalige Bundesligaspieler des TV 1848. Arslan reist dabei nicht nur als Spieler zu dem internationalen Turnier, er ist zugleich Manager, Kapitän und Trainer des Teams. "Ich habe mich sogar um die Trikots gekümmert und die Ausstattung besorgt. Der Verband konnte uns da leider nicht unterstützen. Wir haben die komplette Tour selbst organisiert", sagt Arslan, der auch den Kader zusammengestellt hat. Als klar war, dass er nicht mit seiner kompletten Vereinsmannschaft der TG Neuss nach Griechenland würde fahren können, nutzte der Gladbacher seine guten Kontakte und suchte bundesweit nach Mitstreitern. Nun sind neben einigen Neusser Teamkameraden Spieler aus Norderstedt, Ulm, Backnang und Speyer dabei. "Alle, die ich gefragt habe, waren sofort Feuer und Flamme", sagt Arslan, der jedem Kadermitglied aber auch deutlich gemacht hat, dass er als Kapitän die Richtung vorgibt.

Dass er Mannschaften zum Erfolg führen kann, hat der 65-Jährige in der jüngeren Vergangenheit zur Genüge bewiesen. In der Türkei, seinem Heimatland, hat er jüngst mit dem Verband zum zweiten Mal eine große Seniorenmeisterschaft organisiert. Und sein erst vor Ort zusammengestelltes Team, die Izmir Eagles, holten auch gleich den Titel. In Polen, bei den Professionals Warschau, hat Arslan nun schon zum wiederholten Mal erfolgreich ausgeholfen und die Meisterschaft gewonnen. Und bei der Ü 59 der TG Neuss hat sein Wort bereits seit Jahren Gewicht. Seit 2013 sprang bei den Deutschen Meisterschaften stets ein Podestplatz heraus, im Mai 2016 gelang der zweite Meistertitel.

"Ich denke, ich habe ein gutes Auge für die Stärken meiner Mitspieler, und bin immer zurechtgekommen mit dem jeweiligen Kader, der vorhanden war", sagt Arslan. Diese Stärke soll ihn nun auch mit der deutschen Auswahl beim Global Cup zum Erfolg führen. "Es wird sicherlich ein tolles Erlebnis, aber das Ergebnis soll auch stimmen. Auch wenn wir die Stärke der teilnehmenden Nationen natürlich nicht so genau einschätzen können, ist eine Medaille ein Muss", sagt Arslan. Einen silbernen Anstrich sollte sie indes nicht haben, auch in Griechenland will er auf keinen Fall das letzte Spiel verlieren. Doch Altan Arslan hat zuletzt ja bewiesen, dass er weiß, wie man Endspiele gewinnt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Arslan führt nach Titel-Triple deutsches Team bei Ü 60-WM an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.