| 00.00 Uhr

Lokalsport
Aufregendes Turnier in Neuwerk

Jugendfussball. Das sah schon sehr professionell aus: Nach einem Tor wird ein Torjubel zelebriert in bester Bundesliga-Manier. Und nach dem Sieg wird noch die Sieger-Welle mit den stolzen Eltern gemacht. Diese Szenen konnte man am vergangenen Sonntag häufiger beobachten auf der Neuwerker Sportanlage. Es stand wieder das traditionelle Albert-Bolten-Turnier an, diesmal feierte die Veranstaltung das 25-jährige Jubiläum. Von Lisa Tellers

"Ich habe zwei Tore geschossen und wir haben auch noch 3:0 gewonnen", sagte Tom Jakobs (9) von den Sportfreunden Neuwerk. Am Ende reichte es für die den Ausrichter beim E-Junioren Turnier nur für den dritten Platz. Den ersten Platz belegte der ASV Süchteln. Die Platzierung ist für Jonas Kloser (9) aber nicht so wichtig, denn für ihn ist das Neuwerker Turnier etwas ganz Besonderes: "Es kribbelt jedes Mal, wenn man auf dem Platz steht. Es kommen so viele gute Mannschaften von weiter weg, das ist echt aufregend", sagte er.

Unter den 72 Mannschaften, die dieses Jahr teilnahmen, kamen viele auch aus ganz NRW. Caruso Catalbo (38), Trainer des SSV Hagen, hatte mit seiner Mannschaft eine etwas längere Anfahrt. Zum ersten Mal nahmen sie am Turnier teil und waren begeistert: "Es sind starke Mannschaften vor Ort, es ist super organisiert und man hat keine langen Wartezeiten zwischen den Spielen", sagte Catalbo.

Das Bolten-Turnier ist eines der größten Turniere am linken Niederrhein und Jahr für Jahr werden es mehr Teilnehmer. "Wir bieten genügend Spiele an, haben ein tolles Rahmenprogramm, es sind Plätze zum Picknick für die Familien da, es ist einfach ein familienfreundliches Fest. Ich glaube, das ist das Erfolgsrezept dieses Turniers", sagte Neuwerks Jugendgeschäftsführerin Sabine Nilgen. Der Spaß steht im Vordergrund. Leistungsdruck gibt es nicht. Und so wird auch vermutlich das Teilnehmerfeld im nächsten Jahr nicht kleiner werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Aufregendes Turnier in Neuwerk


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.