| 00.00 Uhr

Lokalsport
Auftrag: Auftaktsieg

Handball. Borussia startet in Homberg in die neue Regionalliga Nordrhein. Trainer Tobias Elis hat ein klares Ziel. Von Wiltrud Wolters

Für Borussia Mönchengladbach beginnt das Abenteuer Regionalliga Nordrhein mit einem Auswärtsspiel beim VfB Homberg. Für die runderneuerte Borussia ist das eine große Herausforderung. Zum einen müssen gleich neun Neuzugänge integriert werden, zum anderen birgt die neue Liga viele unbekannte Größen. Erstmals spielen die Handballer in einer gemeinsamen Liga nicht nur gegen die guten alten Bekannten vom Niederrhein, sondern auch gegen Teams aus dem Handballverband Mittelrhein wie den TSV Bonn rrh. oder die HSG Rheinbach-Wormersdorf. "Zum Auftakt möchte ich zwei Punkte", sagt Trainer Tobias Elis

Der vergrößerte Kader erweist sich schon vor dem ersten Spiel als Glücksfall, denn mit Niklas Berner (Bruch eines Mittelhandknochens) und Andreas Heitzer (Knieprobleme) sind beide Linkshänder verletzt. "Die Konzepte mit Linkshändern liegen auf Eis. Wir haben die Spielzüge nun mit Moritz Krumschmidt als Rechtshänder umgewandelt", sagt Elis. In dieser Woche liegt der Fokus darauf, die Systeme einzuspielen und sich auf den Gegner einzustellen. Auch die Homberger, von Rüdiger Winter trainiert, müssen sich ein Stück weit neu erfinden. In Tobias Reich haben sie einen der erfolgreichsten Rückraumspieler verloren. Dafür sind zwei Neue dabei, die in der Verbandsliga Spiele entschieden haben: Timo Hüpperling aus Geistenbeck und Mirko Krogmann aus Mülheim.

Drittligist TV Korschenbroich bestreiten morgen sein drittes Meisterschaftsspiel beim Longericher SC. Für das Team von Ronny Rogawska ist es erneut eine schwere Aufgabe. Schon in der Vorsaison konnte der TVK gegen Longerich nicht gewinnen. Auch dieses Mal ist der Gegner zumindest psychologisch im Vorteil. Sie sind mit einem Unentschieden und einem Sieg in die Saison gestartet. Longerichs Neuzugang Daniel Koenen von Borussia Mönchengladbach hatte am 26:23 in Ratingen mit sechs Toren großen Anteil. Die Korschenbroicher warten noch auf ein solches Erfolgserlebnis. Nach zwei Niederlagen zieren sie das Ende der Tabelle.

"Wir haben schon vor der Saison mit den Spielern darüber gesprochen, dass das so passieren kann, denn wir haben am Anfang sehr gute Gegner. Wir müssen klaren Kopf bewahren und uns vor Augen führen, dass wir Handball spielen können. Das geht nicht durch zwei Niederlagen verloren", sagt Rogawska. Nach seiner langen Verletzungspause rückt Henrik Schiffmann (Kreuzbandriss) erstmals in den Kader. Bei den Markus Neukirchen (Schienbeinentzündung) und Felix Krüger (Leistenprobleme) fällt die Entscheidung in Absprache mit der medizinischen Abteilung am Spieltag.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Auftrag: Auftaktsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.