| 00.00 Uhr

Lokalsport
Benjamin Bouizgarne verlässt den 1. Judo-Club

Judo. Marc Odenthal kann seinen DM-Titel nicht verteidigen. Er wurde für die Olympia-Qualifikation auf Kuba nominiert. Von Charly Hoeveler

Der 1. JC Mönchengladbach verliert einen hoffnungsvollen Kämpfer: Benjamin Bouizgarne möchte in Niedersachsen eine Ausbildung als Polizei-Beamter beginnen. Dafür muss er jedoch den Verein wechseln. Trotz seines Vereinswechsels war jedoch vorgesehen, dass er weiter für das Bundesliga-Team des 1. JC auf die Matte geht. Nun wird er in diesem Jahr für den UJKC Potsdam in der Bundesliga kämpfen.

"Wir unterstützen seine Sache, schließlich geht die berufliche Ausbildung vor", sagte 1. JC-Präsident Erik Görtz.

Bouizgarnes Schwester Samira wird indes weiterhin für den 1. JC kämpfen. Die beiden Geschwister trugen im vergangenen Jahr mit ihren Ergebnissen wesentlich dazu bei, das eintraf, was Jugendleiter Björn Eckert schon ausgerechnet hatte und dann vom NRW-Judo-Verband bestätigt wurde: Der 1. JC gewann im vergangenen Jahr (wie auch schon 2014) die NRW-Vereinswertung im Nachwuchsbereich.

Mit 542 Punkten lagen die Gladbacher vor dem JC Hennef mit 373 und der SU Witten-Annen mit 260 Punkten gewonnen. Damit wurde somit wieder einmal für seine hervorragende Jugendarbeit belohnt. In der seit 1999 vom nordrhein-westfälischen Judo-Verband geführten Vereins-Rangliste ist der Klub mit seiner Jugend bisher immer auf vorderen Plätzen zu finden gewesen. Titel gab es auch schon 2001, 2002 und 2003.

Wenn am 23. und 24. Januar die Deutschen Judo-Meisterschaften in Hamburg stattfinden wird Olympia-Kandidat Marc Odenthal seinen Titel von 2015 nicht verteidigen können. Er wurde vom Bundestrainer Detlef Ultsch für das Olympiaqualifikationsturnier in Havanna (Kuba) nominiert.

"Die Olympia-Qualifikation hat in diesem Jahr Vorrang", sagte Odenthals Heimtrainer Stefan Küppers. Nächster Auftritt von Odenthal in Deutschland wird der Grand-Prix in Düsseldorf (19. bis 21. Februar) sein.

Mit rund 60 Judoka in den Altersklassen U18, U21 und Erwachsene war nach dem in Witten der zweite NWJV-Lehrgang in diesem Jahr, Montagabend im Dojo der Jahnhalle Mönchengladbach gut besucht. Samira Bouizgarne, Jana Lecloux, Jana Tillmanns der Deutsche Meister Arman Araghinavaz und bei der U21 Jana Schmitz, Samira Bouizgarne, Marcel Bizon, Maxime Junghänel und Benjamin Bouizgarne waren dabei. Als Trainer stand neben Vahid Sarlak, Björn Eckert und Claudia Kersten, auch Andreas Tölzer zu Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Benjamin Bouizgarne verlässt den 1. Judo-Club


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.