| 00.00 Uhr

Lokalsport
Berberoglu wendet Rasur des "Spö" mit Doppelpack ab

Fussball-Kreisliga A. . Der SC Hardt war drauf und dran, den Spitzenreiter Rheydter SV zu "rasieren". Denn bei einer Niederlage sollen die seit Saisonbeginn wachsenden Bärte der RSV-Spieler ab. Sie bleiben dran, der "Spö" wendete die erste Pleite ab. Im Nachbarschaftsderby zwischen Wickrath und Viktoria gab es keinen Sieger.

SC Hardt - Rheydter SV 2:3 (2:1). Einen Blitzstart erwischte der Gastgeber und ging bereits in der 7. Minute durch Marvin Wählen in Führung. Als der Rheydter Tobias Krämer, ansonsten einer der fairsten Abwehrspieler des Kreises, nach einer Notbremse die Rote Karte sah, schien alles gegen den "Spö" zu laufen. Doch drei Minuten später war Ferdi Berberoglu zur Stelle und markierte den Ausgleich. Die Freude währte nicht lange, denn postwendend sorgte Thomas Coenen für Hardts 2:1. Spielertrainer Rene Schnitzler war es dann vorbehalten, zum zweiten Mal den Ausgleich zu besorgen. Berberoglu mit seinem zweiten Treffer an diesem Tage sorgte zwei Minuten vor Schluss für die Entscheidung zugunsten des Primus.

TuS Wickrath - Viktoria Rheydt 2:2 (2:0). Denis Wirtz und Damian Schriefers sorgten für die 2:0-Führung des TuS, die Eric Wildförster und Daniel Geilen noch in der Schlussphase egalisierten. TuS-Trainer Wilfried Nilges kündigt für das nächste Spiel Konsequenzen an. Sein Pendant Thomas Gormanns war zumindest zufrieden mit dem ersten Punkt der Saison und hofft nun auf die Rückkehr der Urlauber.

VfB Korschenbroich - TDFV Viersen 2:1 (0:0). Respekt zollte Korschenbroichs Trainer Frank Wachmeister dem Aufsteiger: "Am Ende siegte die Erfahrung über die Leidenschaft." Christian Engels traf doppelt für den VfB, Ömer Gök für den ersatzgeschwächten Aufsteiger.

KFC Welate Roj - 1.FC Viersen II 0:1 (0:0). Marc-Alexander Drews markierte nach einer Stunde Spielzeit das Tor des Tages. KFC-Coach Damir Knezovic beklagte erneut die mangelnde Chancenverwertung seiner ersatzgeschwächten Elf.

SF Neuwerk - RW Hockstein 5:2 (2:2). Zweimal kam Hockstein vor das Neuwerker Tor und zweimal war der Ball durch Martin Vohmann im Netz. Den Rückstand dreht der Absteiger durch Christopher Hermes (3), Fabian Krah und Michael Nelißen in einen deutlichen Erfolg um.

SC Rheindahlen - GW Holt 4:0 (3:0). Bereits nach der ersten Viertelstunde Spielzeit war die Partie für die Hausherren entschieden. Binnen fünf Minuten erzielten Alessandro Parasiliti mit einem Eigentor, Thomas Tümmers und Lars Sleegers eine 3:0-Führung heraus. Erneut Tümmers legte nach der Pause mit dem 4:0 zum Endstand nach.

Victoria Mennrath - Teutonia Kleinenbroich 3:1 (2:0). "Ab der 30. Minute war ich mit unserem Spiel nicht zufrieden", konstatierte Olaf vom Ende. Samir Arbaou und Evgenij Pogorelov vor der Pause und Kevin Pflipsen trafen für Mennrath, Sebastian Thomaßen für den Gast.

BWC Viersen - Polizei SV 2:1 (0:0). Das Tor des eingewechselten Christian Saarsoo in der 77. Minute reichte dem Polizei nicht, denn die gastgebenden Viersener drehten in den Schlussminuten die Partie.

(hohö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Berberoglu wendet Rasur des "Spö" mit Doppelpack ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.