| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bezirksliga-Aufsteiger Rheydt bleibt der erste Verfolger

Fußball-Bezirksliga. Auch die Hilfe aus dem Landeliga-Kader half der Reserve des 1. FC Mönchengladbach vom Ergebnis her nicht viel. Wieder setzte es eine knappe Niederlage, diesmal unterlag man Bedburdyck 1:2. Damit bleibt die FC-Zweitvertretung auf einem Abstiegsplatz und das Sorgenkind aus Möchengladbacher Sicht in der Bezirksliga. Die anderen vier Vertreter können durchaus mit ihrem bisherigen Abschneiden zufrieden sein, vor allem die Neulinge Rheydter SV und Victoria Mennrath.

Dieses Duo dürfte auch die besten Chancen haben, Spitzenreiter St. Tönis, der in Kaarst nicht über ein 1:1 hinauskam, den ersten Platz noch streitig zu machen. Der RSV bleibt weiter erster Verfolger des Spitzenreiters, wobei vier Punkte Rückstand durchaus aufzuholen sind, zumal der Spielverein bislang noch eine Partie weniger bestritten hat. Mennrath fehlen zwar sechs Punkte, doch damit ist die Lage der Victoria keineswegs aussichtslos, zumal sich der Klub noch einmal attraktiv in der Winterpause verstärken wird.

Paul Szymanski hat sich inzwischen den Mennrathern angeschlossen, nachdem sein Vertrag beim Oberligisten Ratingen aufgelöst wurde. Der Mittelfeldspieler mit Offensivdrang kam als Jugendlicher von Dynamo Dresden zur Borussia und wurde nach seiner Juniorenzeit (A-Junioren-Bundesliga) in den Kader der U 23 übernommen. Doch Krankheiten begleiteten seitdem die sportliche Laufbahn des 20-Jährigen, so dass es auch in Ratingen nicht den erhofften Schritt nach vorne gab. Nun versucht er es also in Mennrath. "Er plant seine Zukunft nun neu, hat eine Ausbildungsstelle in Neuwerk und wird unser Team ganz sicher verstärken", sagt Mennraths Trainer Simon Netten. Den ersten Platz in der Bezirksliga peilt er noch immer an, doch erst einmal stehen für ihn nun die Hallen-Stadtmeisterschaften auf dem Programm: "Da werden wir auch eine sehr gute Truppe aufbieten können."

Ganz andere Sorgen hat da die FC-Reserve. "Wir haben recht gute Spiele abgeliefert, obwohl wir viele Spieler langfristig ersetzen mussten", sagt FC-Trainer Manuel Moreira. Auch gegen Bedburdyck wurde am Samstag unglücklich verloren. "Daran habe ich mich mittlerweile gewöhnen müssen. Unser Abstand zu den rettenden Plätzen ist aber nicht so groß. Das können wir nach der Winterpause aufholen, wenn wir den Kader wieder vollständig haben", sagt Moreira.

(zeit)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bezirksliga-Aufsteiger Rheydt bleibt der erste Verfolger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.