| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussen geben Sieg aus der Hand

Handball-Oberliga. Beim 28:30 in Düsseldorf verliert der Oberligist kurz vor Schluss den Faden. Von Wiltrud Wolters

Borussias Handballer ärgerten sich. Nach einer tollen Leistung hatten sie in den letzten Minuten den Sieg bei ART Düsseldorf noch aus den Händen gegeben. Borussia unterlag nach 26:23-Führung 28:30 und verpasste damit die endgültige Sicherheit mit Blick auf die Qualifikation zur Nordrheinliga, die zur nächsten Saison zwischen Oberliga und 3. Liga eingeführt wird. Um sicher zu gehen benötigen die Borussen aus den letzten drei Spielen noch einen Sieg.

"Die erste Hälfte war perfekt, aber dann kam die zweite Hälfte", sagte Trainer Tobias Elis. Vor etwa 300 Zuschauern lieferten sich die beiden Kontrahenten eine ausgeglichene Anfangsphase. Nach einer Viertelstunde erspielten sich die Borussen nach und nach Vorteile. Sie setzten sich nach 6:6 auf 9:7 und 11:10 ab. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte drehten die Borussen auf und zogen auf 18:12 davon. "Das war hervorragend", meinte Elis.

Die Effektivität, die die Spieler in dieser Phase im Abschluss auszeichnete, kam ihnen in der Halbzeitpause dann aber abhanden. Die ersten Angriffe schloss Borussia nicht so erfolgreich ab, so dass die Gastgeber schon beim 16:19 wieder richtig im Spiel waren. Trotzdem behaupteten die Gäste ihren Vorsprung. Auch wenn es enger und die Gastgeber immer stärker wurden, führte Borussia nach 40 Minuten 21:19 und nach 45 Minuten 23:21. Zehn Minuten vor dem Ende lagen die Borussen noch 26:23 vorne. Doch dann gab es den entscheidenden Bruch. Die Düsseldorfer nahmen Aufbauspieler Sascha Ranftler in Manndeckung und den Borussen so den Schwung und die Klarheit in den Aktionen. "Jeder hat dann Fehler gemacht", sagte Elis. Vor allem spielten die Borussen ihre Angriffe nicht mehr bis zum Ende durch. Die Spieler suchten von Außen unnötigerweise den Abschluss oder warfen zu früh, so Elis. Hinzu seien zwei Schiedsrichterentscheidungen gegen sein Team gekommen, die die Spieler aufgewühlt und so wohl auch ein paar Prozent Konzentration gekostet hätten.

Borussia: Plath, Biskup - Panitz (7), Eickmanns (6), Liesebach (5), Ranftler (4), Koenen (3), Nacken (2), Mailänder (1), Wilms, Prinz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussen geben Sieg aus der Hand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.