| 00.00 Uhr

Handball
Borussen gelingt sechster Sieg in Serie

Handball: Borussen gelingt sechster Sieg in Serie
Auszeit Borussia: Trainer Tobias Elis (6.v.l.) schwört seine Mannschaft ein. FOTO: Theo Titz
Handball-Oberliga. Die Oberliga-Handballer ringen Homberg nieder und gehen selbstbewusst ins Spitzenspiel gegen Langenfeld. Von Wiltrud Wolters

Borussia Mönchengladbach spielt weiter um die Spitze in der Oberliga mit. Die Handballer bezwangen den VfB Homberg in einer kampfbetonten Partie 28:26 (11:12). Für die Borussen war es der sechste Sieg in Folge, und den feierten die Spieler mit einem kleinen Tänzchen gebührend. "Die Jungs wollen, und das merkt man", sagte Trainer Tobias Elis.

Der starke Aufsteiger forderte die Borussen über die gesamte Spielzeit. Vor allem aber in der ersten Hälfte. Die Gastgeber bereiteten den Hombergern mit ihrer aggressiven Spielweise in der Abwehr zwar Probleme, zwangen sie auch ab und an in das Zeitspiel. Allerdings schafften sie es nicht, im Angriff aus der guten Abwehrleistung Kapital zu schlagen, weil auch die Homberger durchaus robust verteidigten. Nach dem 2:2 nach fünf Minuten führten die Homberger in der 20. Minute 8:6 und zur Pause 12:11. In der zweiten Hälfte wendeten die Borussen das Blatt. Über 15:14 zogen sie bis zur 40. Minute auf 18:15 davon. Zehn Minuten vor dem Ende führten die Gastgeber 26:21.

Die Homberger, die mit Tobias Reich, Mirko Szymanowicz und Kevin Wiedemann spielten, gaben sich aber keineswegs geschlagen und verkürzten in Überzahl nicht zuletzt durch zwei Siebenmeter noch einmal bis zum 26:28. Den Grundstein für den Erfolg legten die Borussen wie schon zuletzt wieder in der Defensive. Die Homberger, die mit permanenten Kreuzbewegungen darauf hin wirken, ihren starken Rückraumschützen in Wurfposition zu bringen, sahen sich immer wieder aus dem Verbund heraustretenden Abwehrspielern gegenüber. Damit nahmen die Borussen den Gästen das Tempo in den Ballstafetten. Darüber hinaus gelang es ihnen mit zunehmendem Spielverlauf immer öfter, die Würfe im Zentrum zu blocken und daraus selbst in den Gegenstoß zu kommen.

"Wir haben hinten noch mal eine Schüppe draufgelegt", sagte Elis. Er lobte Max Wilms, der für Philipp Liesebach ins Team kam und gleich in der ersten Aktion einen Pass der Homberger abfing. "Die Mannschaft funktioniert sehr gut", sagt Elis. Die Leistung, die sie erbracht habe, sei hoch zu bewerten, meinte Vorstandsmitglied Bodo Grewe. "Wir sind mit dem Sieg sehr zufrieden", sagte Grewe. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen der personellen Engpässe sei die Stimmung im Team sehr gut. "Das ist nicht selbstverständlich", sagte Grewe. Der Sieg sei in Kombination mit der positiven Stimmung jedenfalls ausreichend Motivation, um gestärkt das Spitzenspiel in Langenfeld am Wochenende anzugehen, so Grewe.

Borussia Sven Plath, Michael Biskup - Daniel Panitz (10), Tobias Eickmanns (5), Markus Nacken (5), Max Wilms (3), Sascha Ranftler (2), Daniel Koenen (2), Philipp Liesebach (1), Thomas Prinz (1).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Handball: Borussen gelingt sechster Sieg in Serie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.