| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia II mit Blitzstart, FSC mit wichtigem 3:1-Heimsieg

Frauenfussball. Gleich der erste Angriff führte zum Erfolg. Julia Günther vollendete noch in der ersten Minute einen schönen Spielzug über die Außenbahn zum 1:0 für Borussias Zweite Frauen, die beim RSV/GA Klosterhardt gar keine Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen ließen. Am Ende siegte der Spitzenreiter der Niederrheinliga beim Tabellenvorletzten 6:2 (5:0). Und da die ersten Verfolger jeweils nur unentschieden spielten, hat Borussia nun bereits fünf Punkte Vorsprung vor dem Zweiten Walbeck.

"Wir hatten einen super Start in die Partie und haben damit Klosterhardt gleich den Schwung genommen", sagte Trainer Max Möller, der eine gute erste Hälfte seiner Mannschaft sah. "Wir haben auf einem Ascheplatz und gegen einen nicklig auftretenden Gegner gespielt. Doch das sind Aufgaben, die wir annehmen und lösen müssen. Und das haben wir vor allem vor der Pause sehr gut gemacht", lobte Möller. Sarah Schmitz mit einem Dreierpack und Marlena Hesse mit einem Freistoß sorgten noch vor der Pause für die Entscheidung, nach einer Stunde traf Mareike Visser gar zum 6:0. "Wir haben in der zweiten Halbzeit auch ein bisschen was ausprobiert, die beiden Gegentore zum Schluss sind nicht weiter wichtig", sagte Möller.

Gleich gut im Spiel war auch der FSC daheim gegen TuRa Brüggen. Angela Paffrath stellte mit einem Doppelpack bis zur 22. Minute früh die Weichen auf Sieg, am Ende gewann der FSC 3:1 (3:1) und kletterte damit im Tabellenkeller der Niederrheinliga auf den elften Rang. "Die Mannschaft hat auf dem tiefen Rasen jeden Zweikampf angenommen und war mit Brüggen absolut auf Augenhöhe. Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und hätten letztlich sogar noch höher gewinnen können", sagte Michael Oehlers, der den erkrankten FSC-Coach Wolfgang Wassenberg an der Seitenlinie vertrat. Zwar kam Brüggen kurz nach Paffraths 2:0 zum Anschlusstreffer durch einen Strafstoß und wenig später zu einer weiteren Großchance, als FSC-Torfrau Sabine Müller im Eins gegen eins glänzend parierte, doch Chantale Höfels antwortete postwendend mit dem 3:1, das auch noch beim Schlusspfiff Bestand hatte.

In der Landesliga kam der Tabellenführer 1. FC zu einem 10:1 (3:1)-Kantersieg gegen den abstiegsbedrohten SV Niersia Neersen. Laura Balven, Selina Wilms (je 3), Jennifer Stinshoff (2) und Sarah Mazou erzielten die Tore, hinzu kam ein Neersener Eigentor zum 1:0.

Während Borussias U 17-Mädchen durch die Spielabsage beim FFC Montabaur in der B-Juniorinnen-Bundesliga kurzfristig spielfrei waren, verlor die U 16 ihr Heimspiel in der Regionalliga gegen SGS Essen 2:3 (0:1). Nachdem Dilara Lüpges und Helen Klos ein 0:2 wettgemacht hatten, kassierte der Tabellenvierte drei Minuten vor Schluss noch das 2:3. Für ein spektakuläres 5:5 (2:4) bei SuS Niederbonsfeld sorgte die U 17 des FSC in der Niederrheinliga. Zwischenzeitlich lag der Gast 1:4 zurück, ging in der 65. Minute 5:4 in Führung - Treffer durch Lidia Nduka (4) und Dominika Demska -, ehe Niederbonsfeld in vorletzter Minute noch zum Ausgleich kam.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia II mit Blitzstart, FSC mit wichtigem 3:1-Heimsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.