| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia kassiert Klatsche in Essen

Handball-Oberliga. Mit dem 23:40 ist die Entscheidung bei der Nordrheinliga-Qualifikation vertagt.

Die Borussen erlebten bei TuSEM Essen II ein Desaster. Nach einer indiskutablen Vorstellung unterlagen sie im Verfolgerduell beim Tabellennachbarn 23:40 (8:19).

Trainer Tobias Elis war fassungslos: "Ich weiß überhaupt nicht, was ich dazu sagen soll. Das war unterirdisch schlecht. Unsere Leistung hatte mit Oberliga-Handball nichts zu tun." Seine Mannschaft lag bereits nach zehn Minuten 3:8 hinten. Bis zur Pause bauten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 19:8 aus. In der zweiten Hälfte zogen sie über 26:13 und 32:18 bis zum Endstand von 40:23 davon.

Die Borussen schafften es von der ersten Minute an nicht, die Partie mit der nötigen Ernsthaftigkeit anzunehmen. Sie ließen die Essener gewähren und nahmen in der Defensive die Zweikämpfe nicht an. Die Abstimmung zwischen Abwehr und Torhütern passte überhaupt nicht. Die Torhüter bissen sich ebenfalls nicht in das Spiel und passten sich ihren Vorderleuten an. Sven Plath parierte vier Bälle, Michael Biskup fünf.

Der saft- und kraftlose Auftritt setzte sich im Offensivverhalten fort. All das, was Borussia in der vorigen Woche beim starken Auftritt gegen die Bergischen Panther ausgezeichnet hatte, fehlte. Sascha Ranftler schaffte es nicht, die Konzeptionen einzuläuten. Selbst einfachste Kreuzbewegungen im Rückraum mit Daniel Koenen, Tobias Eickmanns oder Andreas Mailänder klappten nicht, weil den Borussen das Tempo in den Aktionen, das Gefühl für die Distanzen und die Entschlossenheit fehlten.

Die Leistung erinnerte an das ebenfalls sehr schwache Spiel vor zwei Wochen in Lobberich. "Die Essener hatten es leicht, weil wir nicht wie eine Spitzenmannschaft aufgetreten sind", sagte Elis. Deshalb spielte es auch überhaupt keine Rolle, dass Essen sich Verstärkung aus dem Bundesliga-Team geholt hatte. "Wir waren einfach unsicher. Das müssen wir schnell abstellen. Denn so wird das nichts", sagte Elis. Die Vorentscheidung im Bezug auf die Qualifikation für die Nordrheinliga ist somit vertagt.

Borussia: Plath, Biskup - Panitz (7/4), Eickmanns (5), Nacken (4), Koenen (4), Prinz (1), Liesebach (1), Mailänder (1), Ranftler, Wilms.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia kassiert Klatsche in Essen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.