| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia - Niederlage trotz Augenhöhe

Frauenfußball. Das Tabellenschlusslicht der Frauen-Bundesliga verliert sein letztes Heimspiel der Saison gegen den MSV Duisburg 1:3. Von Thomas Grulke

Borussias Spielerinnen kannten das Szenario noch allzu gut. Am zweiten Mai-Wochenende des vergangenen Jahres hatten sie selbst - als Aufsteiger in die Frauen-Bundesliga - ausgelassen auf dem Rasen des Grenzlandstadions gefeiert. Nun schauten sie dem MSV Duisburg bei den Sektduschen zu. Im letzten Heimspiel der Saison verlor Gladbach gegen den MSV 1:3 (1:1), womit der Gast den Verbleib im Oberhaus feiern durfte - während Borussias Gang zurück in die Zweite Bundesliga bereits seit einigen Tagen feststeht. Der Gastgeber gratulierte sportlich fair, so richtig anfreunden konnte er sich mit der Niederlage aber nicht.

"Ich habe uns nicht schlechter gesehen, wir waren mit dem MSV auf Augenhöhe. Letztlich hat die etwas cleverere Mannschaft heute gewonnen", sagte Borussias Cheftrainer René Krienen. Duisburg erspielte sich zwar in der ersten Halbzeit ein optisches Übergewicht und viele Eckbälle, Borussia wurde aber über schnelle Angriffe und vor allem über die rechte Seite immer wieder gefährlich. Und nach dem 0:1 durch Rahel Kiwic kam Gladbach durch einen schönen Lupfer Mona Lohmanns postwendend zum Ausgleich (21. Minute).

Richtig ärgerlich wurde es für Borussias Trainergespann Krienen/Mike Schmalenberg direkt nach der Halbzeit, als ein Ballverlust auf der linken Seite zum 1:2 führte. Torfrau Christina Bellinghoven, die im Sommer ihre Laufbahn beendet und vor dem Anpfiff offiziell verabschiedet wurde, war bei Kathleen Radtkes Direktabnahme chancenlos. "Das 1:2 war ein Nackenschlag, von dem sich die Mannschaft erst mal erholen musste. In den 15 Minuten danach ist uns nicht viel gelungen", sagte Krienen.

Doch Borussia berappelte sich wieder und erspielte sich Mitte der zweiten Halbzeit einige Torgelegenheiten. Bei der besten klärte Duisburgs Torhüterin Lena Nuding zunächst gegen Madeline Gier und direkt im Anschluss gegen Lohmanns Kopfball glänzend. Nachdem Tiffany Cameron noch zwei gute Chancen ausgelassen hatte, schlug Duisburg nochmals eiskalt zu und sicherte sich durch Kiwic' Kopfballtor zum 3:1 den Sieg.

Trotz der unnötigen Niederlage zog Krienen aber ein positives Fazit nach der Englischen Woche mit drei Heimspielen: "Wir haben tolle Partien gegen Leverkusen und Bayern abgeliefert und hätten auch gegen Duisburg nicht verlieren müssen. Sowohl mental als auch körperlich hat die Mannschaft die Belastung gut weggesteckt. Ich würde gerne sehen, wie sie sich weiterentwickeln würde, wenn die Saison jetzt noch vier, fünf Wochen weiterginge."

Borussia: Bellinghoven - Koj, Starmanns, Dallmann, P., Kufner - Aerts (62. Petri), Bogenschütz (62. Simons), Dallmann, J., Cameron (86. Müller) - Gier, Lohmann. Tore: 0:1 Kiwic (20.), 1:1 Lohmann (21.), 1:2 Radtke (47.), 1:3 Kiwic (77.). Zuschauer: 282.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia - Niederlage trotz Augenhöhe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.