| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia stellt sich auf Geduldsprobe ein

Frauenfussball. Der Tabellendritte der Zweiten Frauen-Bundesliga empfängt am Sonntag den derzeit sehr defensivstarken SV Weinberg. Für den FSC geht es darum, in der Niederrheinliga nachzulegen. Von Thomas Grulke

0:7 gegen den MSV Duisburg, 2:7 gegen den 1. FC Köln - die Testspiele der vergangenen Tage verliefen nicht nach Mike Schmalenbergs Geschmack. "Die Art und Weise, wie wir die Spiele mannschaftlich angegangen sind, hat nicht gepasst. Doch die Ergebnisse sind zweitrangig, wir bewerten sie auch nicht über. Wichtig war, dass wir am spielfreien Wochenende im Spielrhythmus geblieben sind", sagt Borussias Frauentrainer, dessen Team längst schon wieder die kommende Herausforderung in der Zweiten Bundesliga im Blick hat. Am Sonntag um 11 Uhr empfängt der Tabellendritte den Neunten SV Weinberg. Im Hinspiel siegte Borussia 1:0.

"Das war aber nicht gerade eines unserer besseren Spiele und insgesamt eine sehr hektische Partie", erinnert sich Schmalenberg, der auch am Sonntag mit einer komplizierten Aufgabe rechnet. Denn Weinberg hat zwar in der Rückrunde erst einen Punkt geholt, gegen die Spitzenteams 1899 Hoffenheim II (1:1) und 1. FC Saarbrücken (0:1) in der Defensive aber nur wenig zugelassen. "In der Arbeit gegen den Ball scheint die Mannschaft derzeit auf jeden Fall sehr gefestigt zu sein. Wir werden uns darauf einstellen müssen, geduldig zu sein und auf den richtigen Moment im Offensivspiel zu warten", sagt Schmalenberg.

Personell hat er zur Zeit wenig Sorgen. Ana Oliveira ist nach langer Verletzungspause und ersten Einsätzen in den vergangenen Wochen auf einem sehr guten Weg. Ob Pauline Dallmann, die vor drei Wochen einen Schlag auf den Fuß erhalten hatte, schon wieder für das Spiel gegen Weinberg eine Option für den Kader ist, werden indes erst die letzten Trainingseinheiten vor dem Wochenende zeigen.

In der Niederrheinliga peilt Borussias Zweitvertretung zur gleichen Zeit (So., 11 Uhr) den achten Sieg im achten Heimspiel an. Mit einem Dreier gegen den Tabellenfünften SV Heißen Mülheim würde Max Möllers Mannschaft ihre souveräne Spitzenposition weiter festigen. Für den FSC geht es derweil ab 15 Uhr um weitere Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. "Der Sieg gegen Brüggen war enorm wichtig für uns. Doch nun gilt es, direkt nachzulegen und auf jeden Fall zu punkten", sagt Trainer Michael Oehlers zum Spiel beim schon ein wenig abgeschlagenen Schlusslicht Fortuna Wuppertal.

Auswärts muss auch der 1. FC Mönchengladbach kommenden Sonntag in der Landesliga antreten, um 15 Uhr spielt der Tabellenführer bei der SVG Neuss-Weissenberg, die aktuell auf dem sechsten Rang liegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia stellt sich auf Geduldsprobe ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.