| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia stürzt Spitzenreiter Köln und rückt an ihn heran

Frauenfußball. Borussias Reserve hat bei Regionalliga-Spitzenreiter Fortuna Köln 2:1 gewonnen und ist damit bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer herangerückt. Dabei waren die Gastgeberinnen durch Catia Gabriela Alves Pereira in der 19. Minute in Führung gegangen, doch in der zweiten Halbzeit drehten die Borussen das Spiel: Marlena Hesse per Freistoß (52.) und Chantal Reinier Baghuis (57.), die nach guter Vorarbeit von Anne Birbaum traf, sicherten den Gladbacherinnen binnen fünf Minuten den Sieg. "Da mussten wir aber auch viel für kämpfen", sagte Trainer Bart Denissen. "In der ersten Halbzeit war es nicht so einfach gegen einen guten Gegner, der eingespielt und aggressiv ist. Aber wir haben trotz des Gegentores gut dagegen gehalten." Nach der Pause seien die Borussen "besser ins Spiel gekommen", ergänzte Denissen. "Da haben wir gut gekämpft und daher auch verdient gewonnen."

Da sich die SGS Essen II und Hauenhorst 2:2 trennten, bedeutete die Niederlage den Verlust der Tabellenspitze für die Kölnerinnen, die sie nun den punktgleichen Essenerinnen überlassen mussten. Dahinter kommt ebenfalls mit 14 Zählern Hauenhorst vor den Borussen (12).

In der Niederrheinliga bleibt der 1. FC Mönchengladbach auf Rang drei in Schlagdistanz zu Tabellenführer SV Budberg und dem Zweiten SV Hemmerden. Grund dafür war der 2:0-Heimsieg gegen den GSV Moers II, den Monique Resech (56.) und Janine-Natascha Gronau (66.) mit ihren Toren nach dem Seitenwechsel sicherstellten.

In der Landesliga war der FSC bei der SVG Neuss-Weissenberg schon nach knapp einer halben Stunde auf verlorenem Posten: In der 27. Minute hatte Lena Peschkes mit einem etwas fragwürdigen Elfmeter ihr zweites Tor erzielt und so bereits zum 3:0 getroffen, das auch den Endstand markieren sollte. Mit einem Doppelschlag hatten Hannah Gilliam (12.) und eben Peschkes (13.) schon früh die Weichen auf einen Sieg gestellt, der die Gastgeberinnen am FSC vorbei auf Rang elf brachte. Die Gladbacherinnen stehen dagegen nun auf dem drittletzten Rang, dem Relegationsplatz.

(ame)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia stürzt Spitzenreiter Köln und rückt an ihn heran


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.