| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussia verliert trotz guter Leistung

Handball-Nordrheinliga. In der Regionalliga Nordrhein warten die Handballer nach dem 28:31 beim Spitzenreiter ART Düsseldorf weiter auf ihren ersten Saisonsieg. Von Wiltrud Wolters

Mönchengladbach kassierte beim Spitzenreiter der Regionalliga Nordrhein, ART Düsseldorf, ihre dritte Niederlage trotz eines starken Auftritts mit 28:31 (15:13) in der Landeshauptstadt. Die Düsseldorfer verteidigten damit ihren Spitzenplatz vor Aldekerk. Borussia muss weiter kleinere Brötchen backen: Die Mannschaft bleibt ohne Pluspunkt am Tabellenende.

Die Enttäuschung stand den Borussen ins Gesicht geschrieben, denn nach einem "bärenstarken Auftritt", so Trainer Tobias Elis, stand das Team erneut mit leeren Händen da. "Die Spieler sind natürlich down, aber wir haben super gespielt. Die Mannschaft entwickelt sich hervorragend. Wenn wir das Niveau auch in den ersten beiden Spielen gezeigt hätten, hätten wir jetzt 4:2 Punkte", sagte Elis. De facto weist die Tabelle aber 0:6 Punkte für die Borussen aus.

Ungeachtet der ersten beiden Misserfolge gaben die Gladbacher in Düsseldorf von der ersten Minute an Vollgas. In der taktisch geprägten Partie standen die Gäste in der Defensive sicher. Torhüter Sven Plath wehrte darüber hinaus alleine in der ersten Hälfte 17 Bälle ab. Die Düsseldorfer erspielten sich dennoch von Beginn an bis kurz vor der Pause einen knappen Vorsprung. Aber nach 3:4 und 9:10 drehten die Borussen den Spieß herum und gingen, angeführt von Thomas Prinz, der als Spielmacher eine gute Partie lieferte, mit einer 15:13-Führung in die Pause.

Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Borussia auf 16:13. Doch der Vorsprung schmolz schnell. Es blieb ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gastgeber glichen zum 22:22 wieder aus. Bis zum 24:24 schnupperten die Borussen an einem Erfolg. "Dann kam der Bruch", sagte Elis. Tobias Eickmanns bekam einen technischen Fehler abgepfiffen. Die Borussen erhielten einen aus ihrer Sicht berechtigten Siebenmeter nicht, trafen zudem nur den Pfosten. Daniel Panitz handelte sich ebenso wie Milan Müller eine Zeitstrafe ein, so dass Borussia in der entscheidenden Schlussphase vier Minuten in Unterzahl spielen mussten. Das trug mit dazu bei, dass die Gäste nun keinen richtigen Zugriff mehr auf die Rückraumschützen bekamen. Düsseldorf setzte sich auf 28:26 ab und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen.

"Die Niederlage ist ärgerlich. Von der Einstellung her und vom Kampfgeist war das hervorragend. Aber in der entscheidenden Phase haben sich die unglücklichen Dinge summiert", sagte Elis. Seine Mannschaft müsse daran arbeiten, 60 Minuten die Konzentration hochzuhalten. Kleinigkeiten hätten gegen eine der stärksten Mannschaften der Liga gefehlt. "Mit der Leistung können wir aber positiv in die Zukunft blicken", meinte der Trainer.

Borussia: Sven Plath - Tobias Eickmanns (5), Markus Nacken (4), Daniel Panitz (4), Philipp Liesebach (4), Moritz Krumschmidt (3), Milan Müller (3), Nicolai Zidorn (3), Thomas Prinz (1), Timo Bautz, Sascha Ranftler, Andreas Heitzer, Erik Nixdorf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussia verliert trotz guter Leistung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.