| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias Frauen erwarten die Bayern zum Spitzenspiel

Frauenfussball. Das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Süd findet am Montagvormittag (11 Uhr) im Grenzlandstadion statt: Dann empfängt Borussia, der überraschend starke Aufsteiger, als Tabellenzweiter den Tabellennachbarn, den FC Bayern München II. Seit der Vorwoche hat Borussia drei Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten und will die gute Ausgangsposition deswegen auch verteidigen. Angesichts des schon längst gesicherten Klassenerhalts verspürt die Mannschaft keinen Druck und kann gegen die Münchnerinnen befreit aufspielen. Von Sebastian Eussem

Durch den 3:0-Auswärtssieg am vergangenen Spieltag in Wetzlar konnte man mit Rückenwind in die Trainingswoche gehen. Doch die Bayern sind nicht nur aufgrund ihrer Qualität eine Gefahr: Gleichzeitig sind sie schwer auszurechnen, bekommt man doch regelmäßig Unterstützung aus der ersten Mannschaft, die in der Champions League spielt und mehrere Nationalspielerinnen in ihren Reihen hat. Beim Hinspiel hatte man diese Qualität nicht aufhalten können: Man unterlag Anfang November auswärts mit 0:4.

Coach Mike Schmalenberg appelliert vor der jetzigen Partie jedoch an die Qualität seiner Mannschaft: "Natürlich erwarten wir einen sehr starken Gegner. Trotzdem gilt es, sich auf unsere Stärken zu besinnen. Die Mädels haben im Training gut gearbeitet, die Stimmung ist gut. Ich denke, dass es ein Spiel auf Augenhöhe wird", sagte er. Eine mögliche spielerische Überlegenheit des FC Bayern will Borussia mit mit einer intelligenteren Spielanlage wettmachen. "Wir müssen die Situationen schneller erkennen als der Gegner und Lösungen finden." In den zwei noch verbleibenden Trainingseinheiten soll die Spritzigkeit der Spielerinnen aktiviert werden, ehe am Montag der Ball rollt. Trotz der rosigen Tabellenlage gehören Rechenspiele bei Schmalenberg indes nicht zur allwöchentlichen Spielvorbereitung: "Wir müssen damit aufhören und von Spiel zu Spiel denken", sagte er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias Frauen erwarten die Bayern zum Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.