| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias U 19 baut die Siegesserie aus

Jugendfussball. Das 2:0 gegen Sprockhövel ist bereits den vierten Sieg in Folge in der A-Jugend-Bundesliga. Der 1. FC unterliegt dem amtierenden Meister Schalke, Trainer Winkens ist aber nicht unzufrieden. Von Andre Piel

Die U19 der Borussen entwickelt sich in der A-Junioren-Bundesliga langsam, aber sicher zum Serientäter. Das 2:0 gegen die TSG Sprockhövel markiert bereits den vierten Sieg in Folge. Und da ist der Sieg im Niederrhein-Pokal in dieser Phase noch nicht einmal eingerechnet. "Trotz des Sieges bin ich mit dem Spiel meiner Mannschaft aber nicht so richtig zufrieden", sagte VfL-Trainer Thomas Flath. "Wir waren sehr schwach in der Chancenverwertung."

Neunzig Minuten lang waren die Borussen gegen den Tabellenletzten drückend überlegen. Der Fohlennachwuchs ließ gegen die sehr defensiv agierenden Gäste kaum Torchancen zu. Mit den eigenen Möglichkeiten gingen die Borussen aber, wie vom Trainer moniert, schlampig um. Tom Baller, Dennis Eckert, Aaron Herzog oder Alperen Sahin brachten die Kugel jeweils nicht im Gäste-Tor unter. Die längst fällige Führung gelang dann auch erst in der 64. Minute. Der VfL brauchte dazu auch einen Strafstoß, der nach einem Foul an Eckert fällig wurde. Gino van den Berg verwandelte souverän. Es dauert dann bis in die zweite Minute der Nachspielzeit, ehe Mirza Mustafic den zweiten Treffer erzielte.

Trotz der 1:3-Niederlage beim FC Schalke 04, dem amtierenden Deutschen Meister, war U19-Trainer Marcel Winkens mit seiner Mannschaft unterdessen zufrieden. "Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht. Wenn wir diese Leistung in den Spielen gegen Münster und Fortuna Köln abrufen, haben wir alle Chancen, den Abstieg zu vermeiden", sagte er. Die Westender mussten kurzfristig auf Rechtsverteidiger Paul Odenthal (Übelkeit) und Georg Armstrong (Fußverletzung) verzichten. Der FC spielte engagiert und drängte die Königsblauen zu einigen Fehlern. Dennoch setzte sich zunächst deren Spielklasse durch.

Aber auch nach dem 0:2-Rückstand gaben die Gladbacher nicht auf. Lars Drauschke, der Ex-Schalker, verkürzte in der 37. Minute zum 1:2. Kurz vor der Pause wäre fast der Ausgleich gelungen. Erst als dem Knappen-Nachwuchs in der 39. Minute das 3:1 gelang, war die Partie endgültig entschieden.

Die U17 des VfL kassierte schließlich beim SC Paderborn eine bittere 0:1-Niederlage. "Es wird das wichtigste Spiel der ganzen Saison", hatte Trainer Alexander Ende vor der Partie noch gesagt. Die Borussen präsentierten sich dann auch von Beginn an aggressiv. Gegen die defensiv ausgerichteten Gastgeber erspielte sich der VfL zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Der Ball wollte aber nicht über die Linie gehen. Kurz vor dem Spielende fiel der einzige Treffer.

"Wir hatten den Gegner im Griff und haben uns in der Offensive häufig Überzahl-Situationen herausgespielt", sagte Ende. "Eigentlich ist es unglaublich, dass wir diese Partie verloren haben." Der Vorsprung auf die Abstiegsränge in der B-Junioren-Bundesliga beträgt jetzt nur noch fünf Punkte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias U 19 baut die Siegesserie aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.