| 00.00 Uhr

Lokalsport
Borussias U19 verliert das Derby

Jugendfussball. Das hatte sich Borussia Dortmund sicherlich leichter vorgestellt: Die U19 des 1. FC verlangte dem Spitzenreiter der A-Junioren-Bundesliga alles ab und unterlag hauchdünn mit 2:3. "Das war spielerisch eine sehr gute Vorstellung, bei der wir einen Punkt verdient gehabt hätten", sagte FC-Coach Marcel Winkens. Letztlich setzte sich der BVB durch, weil er die wenigen Fehler der Westender eiskalt ausnutzte. Nach dem 0:1 glich der FC durch einen Schuss aus 35 Metern aus (26.). Cekdar Orhan überwand Dortmunds Torwart Dominik Reimann. Bis zur Halbzeit hätte der FC sogar in Führung gehen können, scheiterte aber am gut reagierenden Reimann. Dann machen die Hausherren im Spielaufbau einen Fehler, die Gäste kontern und erzielen das 1:2. Wenige Minuten später vertändelt die FC-Abwehr den Ball, der BVB erhöht auf 1:3. Nach dem Anschlusstreffer von Timo Mehlich (85.) drängte der FC auf den Ausgleich, erspielte sich aber keine Torchance mehr.

Im Rheinderby beim 1. FC Köln verlor die U19 der Borussen 0:1. "Wir wollten unbedingt für ein Erfolgserlebnis sorgen. Das haben wir nicht geschafft", sagte Trainer Thomas Flath. Robin Beckers, Louis Ferlings und Ba-Muaka Simakala vergaben vor der Pause die mögliche Führung. Auch nach dem Wechsel ließen die Borussen beste Tormöglichkeiten aus. In der 65. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von Ferlings auf Strafstoß für den FC. Jannik Mause verwandelte zum glücklichen Kölner Sieg.

Auch die U17 der Borussen unterlag im Rheinderby gegen den 1. FC Köln mit 0:1. "Wir hatten zahlreiche leichte Abspielfehler und noch mehr technische Unzulänglichkeiten", sagte VfL-Trainer Alexander Ende. Die Borussen vergaben in der ersten Halbzeit einen Elfmeter; André Beaujean scheiterte an Gäste-Keeper Marc Kleefisch. Köln nutzte seine einzige Torchance in der zweiten Halbzeit zum Siegtreffer.

(api)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Borussias U19 verliert das Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.