| 00.00 Uhr

Lokalsport
BW Meer und Polizei SV trennen sich 1:1

Lokalsport: BW Meer und Polizei SV trennen sich 1:1
In dieser Szene zeigt Yadi Camara (Bildmitte) sein technisches Können, vor dem Tor lässt Meers Angreifer im Bezirksliga-Derby gegen den Polizei SV allerdings gute Chancen ungenutzt. Die Partie endet letztlich 1:1. FOTO: Theo Titz
Fussball-Bezirksliga. Ob das Remis im Derby einer Mannschaft oder beiden nutzt, wird sich erst in der Zukunft zeigen. Die FC-Reserve konnte in Holzheim beim 0:0 keine Hilfe für die abstiegsgefährdeten Klubs leisten. Neuwerk verlor in Grevenbroich 1:2. Von Kurt Theuerzeit

Ob das 1:1 im Derby zwischen Blau-Weiß Meer und dem Polizei SV einer der beiden Mönchengladbacher Bezirksligisten geholfen hat, wird sich noch im Saisonverlauf zeigen. Zumindest aber haben beide Vereine zu Willich, das auf dem rettenden Platz 14 steht, den Abstand verkürzt. Die Reserve des 1. FC Mönchengladbach hat mit einer Verlegenheitself in Holzheim, das ebenfalls noch um den Klassenerhalt kämpft, ein 0:0 geholt. Neuwerk kehrte aus Grevenbroich mit einer unglücklichen 1:2-Niederlage zurück. Der SV Lürrip, der spielfrei war, musste seinen dritten Platz an Rommerskirchen abtreten.

Blau-Weiß Meer - Polizei SV 1:1 (0:0). Mit einem Augenzwinkern bestätigte PSV-Trainer Marc Ferfers den Eindruck, den zuvor sein Kollege schon hatte: "Wir haben Glück gehabt." Kollege Erhan Kuralay war dagegen enttäuscht: "Meine Mannschaft hat alles gegeben, aber wie immer haben wir unsere Chancen nicht genutzt." Dafür war in der ersten Halbzeit vor allem Yadi Camara verantwortlich, der frei vor dem PSV-Tor den Ball nicht im Netz unterbrachte. Die Gäste hatten sich meist nur auf Konter verlegt, die ihnen aber nur selten gestattet wurden. "Nach dem Wechsel waren wir noch dominanter, aber es hat lange gedauert, bis wir endlich in Führung gingen", sagte Meers Sportlicher Leiter Ohan Demir.

In der 75. Minute war es dann soweit: Can Bay brachte den Ball im PSV-Tor zum 1:0 unter. Doch dann leisteten die Hausherren noch Hilfe für die Gäste. Lavderim Polozani lenkte einen Freistoß von Christian Saarsoo zum 1:1 ins eigene Tor. Saarsoo sah kurz darauf die Rote Karte, Steffen Ferfers wurde mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

SG Holzheim - 1. FC Mönchengladbach II 0:0. Marco Saremba konnte mit seinem Trainer-Debüt bei der FC-Reserve durchaus zufrieden sein. Zwar musste er auf Kapitän Leo Lekaj und Ricardo Goman verzichten, doch dafür erhielt er von den A-Junioren Verstärkung. Nicht nur zwei Spieler standen zur Verfügung, sondern auch Co-Trainer Christoph Coersten half mit, einen Punkt zu retten. "Dazu haben wir Marcel Walther und Akkem van Flodrop reaktiviert", sagte Saremba.

Immerhin konnten die Gäste die erste Halbzeit recht ausgeglichen gestalten. Nach dem Wechsel aber wurde Holzheim immer stärker. "Uns fehlte dann ein wenig die Kraft", sagte Marco Saremba. Dafür hatte er aber in Johannes Kultschereinen glänzenden Torwart aus dem Oberligakader zur Verfügung, der mit glänzenden Paraden den Punkt sicherte.

TuS Grevenbroich - Sportfreunde Neuwerk 2:1 (0:1). Mit einem Punktgewinn wäre Neuwerks Trainer Michael Holthausen sicher sehr zufrieden gewesen, weil er wieder auf viele Stammspieler verzichten musste. Aber diejenigen, die auf dem Platz standen, machten wieder ihre Sache vor allem im ersten Durchgang gut. "Da haben wir nicht nur in der Abwehr gestanden, sondern mit geschicktem Spiel nach vorne auch die besseren Chancen gehabt", sagte Michael Holthausen.

Den Lohn für ihre Bemühungen erhielten die Neuwerker nach einer halben Stunde. Nach einem Freistoß von Jens Lennartz beförderte Michael Nelißen den Ball mit der Fußspitze zum 1:0 für die Sportfreunde über die Linie. Nach dem Wechsel machte Grevenbroich sehr viel Druck, Neuwerk wehrte sich eine Stunde lang erfolgreich, musste dann aber den Ausgleich hinnehmen. "Danach standen wir wieder sicher und wir hatten uns alle schon mit dem Punktgewinn angefreundet", sagte Michael Holthausen bedauernd. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nutzte Berkay Köktürk zum 2:1 aus. "Das ist sicher traurig, aber meine Mannschaft hat alles gegeben, so dass ich dennoch keineswegs unzufrieden bin", sagte Holthausen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BW Meer und Polizei SV trennen sich 1:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.