| 00.00 Uhr

Lokalsport
"Da passte alles" - TVK siegt 38:27

Handball. 3. liga (wiwo) Der TV Korschenbroich setzt seine Erfolgsserie fort: Durch das 38:27 gegen die SG Schalksmühle-Halver sind die Drittliga-Handballer seit nunmehr neun Spieltagen ungeschlagen. Korschenbroich behauptet damit den vierten Tabellenplatz.

"Da hat alles gepasst", sagte Trainer Ronny Rogawska. Seine Mannschaft tat sich lediglich in den ersten zehn Minuten etwas schwerer, sich Freiräume gegen die offensive Abwehr der Gäste zu erspielen. Doch nach einer Auszeit nach dem 7:7 kam der TVK auf Touren und setzte sich vor fast 500 Zuschauern bis zur Pause auf 19:12 ab.

Seine Spieler schafften es dabei, den Gegner durch eine Manndeckung für Lutz Wesseling durch Mathias Deppisch zu irritieren. Aus der sicheren Abwehr gelang es ihnen, über Tempo in die erste und zweite Welle zu kommen. Obwohl körperlich unterlegen, trumpften die Korschenbroicher mit ihrer spielerischen Überlegenheit auf. "Zur Pause gab es nichts zu kritisieren. Ich habe den Spielern gesagt, dass sie so weitermachen sollten", sagte Rogawska.

Das befolgten die Korschenbroicher dann auch, und so setzten sie sich über 23:13, 28:24 und 33:19 immer weiter ab. Der Gegner hatte nicht den Hauch einer Chance, weil die Angriffsmaschinerie der Gastgeber unter der Leitung des starken Justin Müller auf Hochtouren lief und in der Defensive Torhüter Benedikt Köß ein glänzendes Spiel ablieferte.

In der Schlussphase mussten die Gastgeber dann aber noch einmal improvisieren. Da neben den Langzeitverletzten Henrik Schiffmann und Tom Wolf auch Nicolai Zidorn wegen Erkrankung fehlte und Markus Neukirchen sich im letzten Spiel einen Finger gebrochen hatte, standen dem TVK nur acht Feldspieler zur Verfügung. Beide Kreisläufer mussten in den letzten Minuten passen. Dennis Backhaus hatte einen Stoß in den Rücken bekommen, Antoine Baup hatte einen Pferdekuss abbekommen. Somit rückte mit Max Zimmermann der letzte verbliebene Auswechselspieler an den Kreis. "Ich wollte kein Risiko eingehen", sagte Rogawska. Die Gäste konnte das Ergebnis so etwas korrigieren. Lutz Wesseling erzielte dann auch sechs seiner zehn Tore in dieser Phase.

TVK: Paul Keutmann, Benedikt Köß - Michel Mantsch (9/5), Dennis Backhaus (6), Max Zimmermann (6), Gerrit Stassen (5), Justin Müller (5),Mathias Deppisch (3), Simon Foerster (2), Antoine Baup (2).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: "Da passte alles" - TVK siegt 38:27


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.