| 00.00 Uhr

Lokalsport
Das "Spiel des Jahres" in der Kreisliga B steht an

Fußball, Kreisliga B. Heute (18.30 Uhr) empfängt Türkiyemspor im Topspiel Wickrathhahn. Die Klubs hoffen auf einen Besucherrekord. Von Horst Höckendorf

Einen neuen (inoffiziellen) Rekord möchte Türkiyemspor im Spitzenspiel der Kreisliga B, Gruppe 2 gegen Wickrathhahn aufstellen: den des Zuschauerrekordes in einem regulären B-Ligaspiel. Dieser datiert vom letzten Spieltag der Saison 2012/13 mit 650 zahlenden Zuschauern aus der Partie Welate Roj gegen die Reserve des 1. FC Mönchengladbach. Trotz Hoppeditz-Erwachen und Martins-umzügen rechnet der Vereinsvorstand um Onur Canbolat heute (18.30 Uhr) mit rund 750 Zuschauern. "Wir haben die Partie extra so gelegt, da zu diesem Zeitpunkt keine anderen Spiele stattfinden", sagt Canbolat.

Damit für den türkischen Verein das "Spiel des Jahres" ein voller Erfolg wird, betreibt er für den mittleren und unterklassigen Amateurfußball einen enormen Aufwand. Es gibt Filmaufnahmen von dem Spiel, das zusätzlich moderiert wird. Zahlreiche Ordner sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Im Catering werden etliche Speisen und Getränke angeboten. Zudem werden zahlreiche Marketing-Artikel rund um den ältesten ausländischen Verein der Stadt angeboten.

Während es für Wickrathhahn ein Spiel von insgesamt 30 ist, "in dem auch nur drei Punkte zu vergeben sind" (O-Ton Trainer Frank Lammerz) und es die Favoritenbürde von sich weist, ist das Heimteam von Trainer Frank Wachmeister in der Pflicht zu siegen. Dass der Klub nach dem Neuaufbau schon so früh die Tabellenspitze ziert, hätten auch die kühnsten Optimisten nicht erwartet. Sportlich gesehen hätten sich die Teams auch ein oder zwei Ligen höher begegnen können, denn beide Seiten warten mit Spielern auf, die schon in bedeutend höheren Klassen gespielt haben. Hahns Coach Lammerz freut sich derweil auf das Wiedersehen mit etlichen Spielern, die er in ihrer Jugend trainiert hat. "So gesehen haben wir viel gemeinsam, uns verbindet recht viel. Einige unserer Spieler waren zuvor in Wickrathhahn. Auch die beiden Vorstände sowie die Trainer und Spieler verstehen sich blendend. Das äußert sich etwa in gegenseitigen Spielbeobachtungen", sagt Canbolat.

Auch über die Stadtgrenze hinaus hat das Spitzenspiel reges Interesse gefunden. Bezirksligist Mennrath hat zugesagt und wird die Hahner Freunde anfeuern. Aus Viersen kommt mit dem TDFV Viersen der Tabellenführer der Kreisliga A. Auch der A-Ligist SVG Grevenbroich hat sein Kommen zugesagt und wird - wie wohl der TDFV auch - sicherlich den Gastgeber lautstark unterstützen.

Canbolat bittet aufgrund der wenigen Parkmöglichkeiten darum, Fahrgemeinschaften zu bilden oder den ÖPNV zu nutzen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Das "Spiel des Jahres" in der Kreisliga B steht an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.