| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der 1. FC erfindet sich neu

Lokalsport: Der 1. FC erfindet sich neu
Mitsuharu Fujihara FOTO: Fupa (Archiv)
Fussball. Der Traditionsverein baut in Vorstand, Kader und sportlicher Leitung um. Von Kurt Theuerzeit

Landesligist 1. FC Mönchengladbach erfindet sich tatsächlich neu. Nachdem es während der Hinrunde noch heftige Irritationen im Umfeld der Mannschaft gegeben hatte, stellt sich der Traditionsverein offensichtlich neu auf. Betroffen davon ist die Vorstandsetage, aber auch die sportliche Führung des Landesligakaders.

Vor allem mit Herbert Scheulen als Sportlichem Leiter scheint der FC einen Mann gefunden zu haben, der Schwung und eine klare Linie in den Seniorenbereich bringt. Mit Benedict Weeks hatte er bereits im Dezember einen neuen Cheftrainer präsentiert. Der suchte und fand in seinem ehemaligen Mitspieler vom SV Straelen, Danny Thönes, seinen neuen Co-Trainer. Verpflichtet wurde mit Dr. Nikolaos Parthymos ein Mannschaftsarzt (Orthopäde) für den Landesligakader. Mit Lars Schroers als Physiotherapeut und Sascha Irmen als Torwart-Trainer bleiben zwei weitere Helfer im Betreuerstab des FC. "Ich freue mich sehr darüber, dass wir im Trainerstab so gut aufgestellt sind. Bei allen ist eine große Motivation vorhanden", sagt Weeks.

Allerdings wird sich auch der Landesligakader des FC verändern. Von Union Nettetal wechselt der 24-Jährige Mitsuharu Fujihara zum FC. Der Japaner ist in der Offensive vielseitig verwendbar, brachte es in der Hinrunde auf neun Einsätze und erzielte zwei Tore. "Wir sind davon überzeugt, dass seine Qualitäten uns weiterhelfen können", sagt Weeks. Für die Defensive wurde Joshua Holtschoppen von SuS Schaag verpflichtet, der vier Jahre beim SV Straelen spielte und dort Landesliga-Erfahrung sammelte. Von Fortuna Mönchengladbach hat sich Eren Recberlik dem FC angeschlossen, der zusätzlich die Offensive verstärken kann.

"Mit den Neuzugängen unterstreichen wir den Weg, den der Klub in Zukunft gehen möchte. Alle Spieler sind jung und wollen sich weiterentwickeln. Die Abgänge, die wir haben, werden wir durch diese Spieler sicher kompensieren können", sagt Scheulen. Verlassen haben den Verein Torwart Marvin Spinnrath, der zum Rheydter SV wechselt, David Schatschneider, der sich Victoria Mennrath angeschlossen hat, und Özgür Sezgin, der nach einem halben Jahr zu den Sportfreunden Neuwerk zurückkehrt.

Ab heute beginnt die Vorbereitung für den Landesligakader, wobei Testspiele vereinbart wurden, in denen die Spieler direkt gefordert werden. Der FC tritt gegen die Regionalteams von Wegberg-Beeck und Borussia an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der 1. FC erfindet sich neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.