| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der 1. FC spielt gut, geht aber 1:6 unter

Lokalsport: Der 1. FC spielt gut, geht aber 1:6 unter
Auch im Luftkampf war der 1. FC dem Tabellenführer unterlegen: Hier Oguz Ayan (links) gegen den Meerbuscher Kapitän Semir Purisevic. FOTO: Dieter Wiechmann
Fußball-Landesliga. Meerbuschs Marcel Kalski verhält sich unsportlich, FC-Torwart Elvedin Kaltak viel zu impulsiv und sieht Rot. Von Kurt Theuerzeit

Der FC machte Spitzenreiter Meerbusch lange das Spielen schwer, konnte sogar selbst Akzente setzen, aber nach einer Stunde kam es zu einer schleichenden Katastrophe, so dass es noch eine deutliche 1:6-Niederlage gab und dazu auch noch Torwart Elvedin Kaltak nach einer Rote Karte den Platz verlassen musste.

Die 60. Minute war wohl entscheidend für den Ausgang der Partie, in der die Gäste zu diesem Zeitpunkt zwar 2:1 führten, aber der FC bis dahin sehr gut mitgespielt hatte. Nachdem sich ein Gäste-Spieler verletzt hatte, spielte der FC den Ball ins Aus, um Meerbusch eine schnelle Behandlung zu ermöglichen. Die dauerte recht lange. Als das Spiel fortgesetzt wurde, hatten die Gäste wohl vergessen, den Ball direkt wieder den Gastgebern zuzuspielen. Das fiel erst ihrem Torwart Andreas Lahn auf, der den Ball weit nach vorne schoss und rief: "Nicht dran gehen!"

Doch seinen Kollegen Marcel Kalski störte das nicht, sondern er machte Anstalten, den Ball ins Tor zu schießen. Elvedin Kalkan verließ Tor und Strafraum, foulte burschikos Kalski und wurde dafür des Feldes verwiesen. Für ihn kam der junge Tobias Bier ins Tor, David Godlevski musste deshalb auf die Bank.

Damit war die Partie für den FC gelaufen, der vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut mitgehalten hatte. In der Abwehr wurde sehr konsequent, engagiert und mit viel Cleverness agiert. Im weiteren Verlauf trauten sich die Gastgeber auch immer häufiger in die Offensive und konnten damit den Spitzenreiter nicht nur zufällig beschäftigen. Oguz Ayan, der in der Sturmmitte wieder überzeugte, setzte sich im Mittelfeld durch, bediente geschickt Marcel Lüft, der auf das Meerbuscher Tor zueilte und die Führung für den FC erzielte.

Zwar glichen die Gäste kurze Zeit später nach einer Ecke aus, als die FC-Abwehr nicht konzentriert genug war, dennoch konnten die Gastgeber mit ihrer Leistung bis zur Pause mehr als zufrieden sein.

Der FC setzte dann auch nach Wiederanpfiff die nächsten Akzente. Vor allem Ayan beschäftigte die Meerbuscher Abwehr mehr als der lieb war. In der 49. Minute knallte sein Schuss aus 20 Metern gegen die Latte. Kurz darauf gelang Godlevski aus kurzer Distanz nur eine Rückgabe.

Kurz darauf gingen die Gäste nach einer sehenswerten Blitz-Kombination mit 2:1 in Führung. Dann folgten die Szenen, die schließlich zu einem Debakel für den FC führten, das die Mannschaft keineswegs verdient hatte. "Das ist unmöglich, was sich der Gegner da geleistet hat. Wir waren auf einem sehr guten Weg, hätten vielleicht auch verloren, aber kaum in dieser Höhe", sagte FC-Trainer Markus Horsch.

FC: Kaltak - Lekaj, Renner, Uslucan, Schatschneider, - Venhaus (83., Barkammich), Bäger, Schellhammer, Lüft (81., Yeboah) - Godlevski (61., Bier), Ayan. Tore: 1:0 Lüft (24.), 1:1 Anyomi (38.), 1:2 Kalski (56.), 1:3 Kaslki (68.,Foulelfemeter), 1:4 Kalski (72.), 1:5 Purisevic (86.), 1:6 Geneli (87.). Rote Karte : Kaltak (60.). Zuschauer: 120.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der 1. FC spielt gut, geht aber 1:6 unter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.