| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der 1. JC will um Aufstieg mitkämpfen

Lokalsport: Der 1. JC will um Aufstieg mitkämpfen
Ein Team für die Bundesliga: Der 1. Judo-Club will in der Zweiten Liga oben dabei sein und möglichst den großen Wurf schaffen. FOTO: Christian Schießl
Judo. Auch ohne den bisherigen Leistungsträger Marc Odenthal hat das Team von Trainer Vahid Sarlak das Ziel, den vierten Platz, den es in der Vorsaison belegte, zu verbessern. Der Niederländer Simeon Catharina kämpft jetzt für Gladbach. Von Sebastian Eussem

Nach dem letztjährigen vierten Platz in der 2. Bundesliga ist die Motivation bei den Gladbacher Judoka nach der beendeten Vorbereitung groß, um das Ergebnis in diesem Jahr zu verbessern. "Unser Ziel ist es, wieder um den Aufstieg mitzukämpfen", stellt Sportdirektor Oliver Zabel bei der Präsentation des Mannschaftskaders klar.

Natürlich schmerzt der Abgang des Leistungsträgers Marc Odenthal, der in der kommenden Saison für den TSV Abensberg kämpfen wird. Als möglichen Ersatz konnte der 1. JC ein vielversprechendes Talent aus den Niederlanden verpflichten: Der gerade einmal 18-jährige Simeon Catharina, der bei zahlreichen renommierten internationalen Turnieren auf sich aufmerksam machte, schließt sich der Mannschaft von Trainer Vahid Sarlak an.

Er hofft besonders, dass Leistungsträger wie Marcel Bizon oder Maxime Junghänel aufgrund des vollen Termin-Kalenders so häufig wie möglich zur Verfügung stehen. Auf externe Neuzugänge hat der Club gezielt verzichtet, setzt man doch auf nachhaltige Jugendarbeit. "Unser Credo ist, dass unsere Trainingsgruppe, die wöchentlich zusammen arbeitet, die Bundesliga-Mannschaft stellt", versichert Trainer Sarlak. Er bescheinigt seinen Athleten eine gute Vorbereitung und Form vor dem kommenden Auftakt gegen Bayer Leverkusen: "Alle sind topfit und heiß darauf, dass es wieder losgeht. Durch den Mannschafts-Wettkampf bekommen die Kämpfe im Vergleich zum Einzel eine besondere Dynamik."

Gleich am ersten Kampftag steht ein brisantes Duell auf dem Programm: Denn als erster Konkurrent kommt niemand geringeres als Lokalrivale Bayer Leverkusen. "Solch ein Derby zu Beginn der Saison gibt natürlich noch einmal mehr Antrieb und Motivation. Auch in der Halle merkt man, dass diese Duelle mehr anziehen als Kämpfe gegen Gegner, die von weither anreisen. Ein Sieg direkt zum Auftakt kann sehr wichtig für die Moral sein", misst der Sportdirektor Zabel dem Kampf viel Bedeutung bei. Gekämpft wird am Samstag ab 16 Uhr in der Jahnhalle. Abseits des sportlichen Geschehens konnte man mit der Firma "Wohnbau Pelzer" aus Krefeld einen neuen zweiten Hauptsponsor gewinnen. Man freue sich über die tatkräftige Unterstützung, ließ Zabel wissen.

Indes will auch die zweite Mannschaft, die in der Oberliga an den Start geht, mit einem großen Kader das obere Tabellendrittel anpeilen. Dazu sollen sich neben Breitensportlern auch junge, talentierte Athleten Kampfpraxis für die Erste Mannschaft empfehlen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der 1. JC will um Aufstieg mitkämpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.