| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der FC führt im Derby, verliert aber noch 1:6

Jugendfussball. Beim 1. FC Mönchengladbach erinnert man sich gerne an die vier Lokalderbys gegen Borussia Mönchengladbach, die in den vergangenen zwei Spielzeiten in der A-Junioren-Bundesliga stattfanden. Trotz der Tabellen-Abstände begegneten sich beide Teams stets auf Augenhöhe. Ähnliches hatte U17-Trainer Fabian Vitz für das Spiel gegen Borussias U17 nicht erwartet. Der Neuling hat es in der B-Junioren-Bundesliga erst zu einem Remis gebracht. Und der jüngere Fohlennachwuchs gehört zu den etablierten Bundesligisten. So empfindet Vitz das 1:6 nicht als Derby-Schlappe, sondern sieht sein Team weiterhin auf einem guten Weg, sich an das Bundesliga-Niveau heranzuarbeiten. "Wir haben gezeigt, dass wir mit mutigem Spiel auch Tore machen können", sagte er. "Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir aber die einfachen Fehler vermeiden." In der 4. Minute ging sein Team überraschend in Führung. Arsenio Hardy Zuniga überwand nach einer Einzelaktion Radomir Novakovic im Borussen-Tor. Wie so oft leitete dann ein vermeidbarer Fehler ein Gegentor ein. FC-Torwart Leon Grüneke patzte bei einem Abschlag, den er auf Marvan Aydin spielte - 1:1 (19.). Eine Viertelstunde später legte Aydin mit einem Distanzschuss nach. Die Borussen hielten den Druck hoch, dem die Westender dann nicht mehr standhalten konnten. In der Folge hatten es die Borussen dann leicht, den klaren Sieg herauszuschießen. "Das war heute eine sehr gute und geschlossene Mannschaftsleistung", sagte Borussen-Coach Hagen Schmidt. "Wir haben nach dem Seitenwechsel keine Torchance zugelassen." Von Andre Piel

Weil die U19 der Borussen zu wenig aus ihren Möglichkeiten machte, mussten sie sich mit einem 1:1 beim Wuppertaler SV zufriedengeben. Erstmals in dieser Bundesliga-Saison ging der VfL auswärts nicht als Sieger vom Platz. "Unser Manko derzeit ist, dass wir vor dem Tor nicht die letzte Konsequenz haben", sagte Trainer Thomas Flath. "Solche Spiele gibt es, deshalb müssen wir mit dem Punkt leben." Während der gesamten Spielzeit waren die Gladbacher überlegen und ließen keine Torchance zu. Nach der einzigen Offensivaktion ging Wuppertal in der 81. Minute in Führung. Bei einer leichten Berührung von Bastian Strietzel mit seinem Gegenspieler, fiel dieser im Strafraum hin. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Dylan Oberlies zum 1:0 verwandelte. Nur zwei Minuten später erzielte Marvin Tenbült per Kopf nach einer Ecke den Ausgleich.

Borussia U19: Langhoff - Hanraths, Mayer, Strietzel, Kempkens - Tenbült, Benger -Yosef (82. Müller), Schikowski - Herzog (62. Mustafic), Jahn (82. Baller). Borussia U17: Novakovic - Rütten (62. Özdemir), Beyer, Bayrakli, Cetin (69. Wolters) - Cetinkaya (69. Kaya) - Arslan, Aydin, Sabani, Gürsoy (54. Schoner) - Dreßen. FC U17: Grüneke - Athanasiadis, Rolink, Helvaci, Agyapong (76. Machert) - Hardy Zuniga (62. Fatnani), Nehrbauer, Ergelmis (52. Ukiq), Leske (68. Arcten-Pilates), Werner - Spickenbaum.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der FC führt im Derby, verliert aber noch 1:6


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.