| 00.00 Uhr

Borussias Gegner Bayern München
Der Rekordmeister dominiert nach Belieben

Mönchengladbach. Dass die Bayern 2015/16 mit der vierten Meisterschaft in Folge einen historischen Rekord anpeilen, haben sie oft genug verkündet. Nun nannte Thomas Müller noch ein zweites, bislang noch nie erreichtes Ziel: eine gesamte Bundesliga-Saison ohne Niederlage zu bestreiten.

14 Spiele sind die Titelhamster bereits unbesiegt und weisen dabei eine neue Rekordausbeute von 40 Punkten vor. Diese Bilanz gilt es heute bei Borussia auszubauen.

TAKTIK Ob nun Dreier- oder Viererkette in der Abwehr, ob Doppelsechs oder offensive Viererreihe im Mittelfeld, ob mit Außenstürmern oder zentraler Doppelspitze im Angriff: Die Bayern sind unter Pep Guardiola taktisch flexibel wie nie zuvor, die zahlreichen Spielsysteme gehen scheinbar fließend ineinander über.

BESTE SPIELER Es ließe sich an dieser Stelle im Grunde der gesamte Kader des Rekordmeisters aufzählen. Torjäger wie Robert Lewandowski und Thomas Müller, ein Torwart wie Manuel Neuer oder ein Innenverteidiger wie Jerome Boateng, die allesamt Weltklasse verkörpern, stechen aber vielleicht trotzdem nochmals ein Stück weit heraus.

LETZTES AUFEINANDERTREFFEN Am 26. Oktober 2014 war es die Partie des Tabellenzweiten gegen den Ersten: Gladbach trotzte den Bayern daheim ein 0:0 ab. Auch im Rückspiel blieb Borussia ohne Gegentor und gewann in München gar 2:0.

STÄRKEN Mittlerweile müssen selbst ambitionierte Gegner schon froh sein, wenn sie gegen München keine Klatsche kassieren. Die Bayern beherrschen ihre Gegner oftmals nach Belieben. Zudem leisten sie sich kaum mal Konzentrationsmängel und legen immer eine professionelle Einstellung an den Tag.

SCHWÄCHEN Diese Rubrik hätte ausnahmsweise auch ausfallen können, denn wirkliche Schwachstellen lassen sich in Münchens Darbietungen der laufenden Saison nicht finden. Auch die Tatsache, dass in Douglas Costa, Mario Götze, David Alaba, Thiago oder Arjen Robben erstklassiges Personal derzeit verletzungsbedingt nicht zur Verfügung steht, hat kaum Einfluss auf das Spiel der Bayern.

TRAINER Bleibt er oder geht er? Pep Guardiolas Zukunft über die aktuelle Saison hinaus ist eines der Topthemen derzeit beim Rekordmeister, das allerdings möglichst schnell vom Tisch sein soll. Neben der dritten Meisterschaft im dritten Jahr soll es für den Spanier 2016 vor allem eines geben: den Titelgewinn in der Champions League.

THOMAS GRULKE

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussias Gegner Bayern München: Der Rekordmeister dominiert nach Belieben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.