| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der RSV bewahrt Aufstiegschance

Handball-Bezirksliga. Die Rheydter besiegen Welfia und festigt damit den zweiten Platz.

In der Bezirksliga marschieren die Handballer des Rheydter SV weiter vorn weg. Das Team von Roland König feierte bei Welfia einen souveränen Sieg. Die Rheydter siegten 35:23 (15:10). Damit bewahrt sich das Team beste Chancen, die Saison als Zweiter und damit aller Voraussicht nach als Aufsteiger in die Landesliga, zu beenden. Der Titelgewinn ist hingegen nur möglich, wenn der ASV Rurtal-Hückelhoven, der bislang ein Spiel weniger ausgetragen hat, noch einmal patzt.

Welfia forderte die Rheydter nur in der Anfangsphase ernsthaft. Die Mannschaft versuchte, das Tempo aus der Partie zu nehmen, und hielt das Spiel so bis zum 5:5 ausgeglichen. Danach legten die Rheydter zu und zogen über 10:5 bis zum 15:10 zur Pause davon. Nach der Pause dominierten die Gäste deutlicher. Welfia schaffte es nicht mehr, gefährlich zu werden, und Rheydt setzte sich nicht zuletzt aufgrund der guten Leistung von Lukas Schmitz im Tor auf 35:23 ab. Die meisten Tore für die Rheydter erzielten Jan König (9), und Daniel Kalbe (8).

Der TV 1848 siegte 45:34 bei der HSG DJK TuS Wickrath und bestätigte damit den vierten Tabellenplatz. Die TS Lürrip II siegte im Nachholspiel bei Biesel II 30:23. Die Partie gegen Geistenbeck wurde abgesagt. Die Punkte gingen an den Tabellenfünften aus Geistenbeck. Der ATV Biesel II musste sich dem Tabellendritten HG Kaarst/Büttgen 28:37 geschlagen geben. Der TV Beckrath unterlag Rurtal-Hückelhoven 28:40.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der RSV bewahrt Aufstiegschance


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.