| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der TV Geistenbeck siegt weiter

Handball-Verbandsliga. Der TV Geistenbeck setzt seine Siegesserie in der Verbandsliga fort. Die Handballer siegten beim Oberliga-Absteiger TV Vorst 32:30 (16:14) und schoben sich damit an Vorst vorbei auf den vierten Platz.

Die Mannschaft von Thomas Laßeur, die ihren sechsten Sieg in Folge feierte, strotzt derzeit vor Selbstvertrauen. Das bekamen auch die Vorster zu spüren. Geistenbeck brauchte ein paar Minuten, um sich bedingt durch den Ausfall von Sebastian Reiling in der Defensive zu sortieren, doch danach lieferte das Team den Vorstern einen spannenden Kampf. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, legten die Geistenbecker dabei vor. Mit zwei Toren in Unterzahl zum 28:26 gelang der Mannschaft in der 51. Minute die Vorentscheidung. Die Garanten des Erfolges waren Torhüter Axel Lausberg und Rechtsaußen Yannic Schiffer (11), die beide eine überragende Partie boten, sagte Laßeur.

Im Derby siegte der TV Korschenbroich II bei der TS Lürrip 22:20 (13:9). "Der Schlüssel zum Erfolg war unsere Abwehr", sagte TVK-Trainer Ronny Rogawska. Gestützt auf die Defensive und den starken Maximilian Witz im Tor erarbeitete sich der TVK schon vor der Pause einen Vorsprung von bis zu fünf Toren, weil es die Lürriper zu selten schafften, von den Halbpositionen aus dem Rückraum zum Erfolg zu kommen. Der TVK hielt die Gastgeber auch in der zweiten Hälfte auf Distanz. "Wir haben wenige Fehler gemacht", sagte Rogawska.

Er lobte Tobias Hoeps (4) und Sebastian Dengler (4), die im Angriff die Akzente setzten. Für die Lürriper warfen Simon Hintzen (4) und Andreas Heitzer (3) die meisten Tore.

(wiwo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der TV Geistenbeck siegt weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.