| 00.00 Uhr

Lokalsport
Deutliche Niederlagen für die Regionalliga-Teams

Hockey. In einem Punkt musste Achim Krauß nach dem ersten Spieltag seine Einschätzung zu den Kräfteverhältnissen in der Hallen-Regionalliga der Damen ändern. "Wir wussten, dass Raffelberg stark sein wird, aber so stark haben wir sie uns nicht vorgestellt. Das war mit das Stärkste, gegen das wir in dieser Spielklasse je angetreten sind", sagte der Damen-Trainer des Gladbacher HTC nach dem 3:14 (1:8) daheim gegen Aufstiegsfavorit Raffelberg. Die Anfangsphase gestaltete sein Team noch relativ ausgeglichen, kassierte aber trotzdem schnell die ersten beiden Gegentore. Zudem musste schon früh Verteidigerin Judith Helmgens mit Adduktorenproblemen passen. "Wir sind in der ersten Halbzeit schon heftig zerlegt worden, Raffelberg war uns einfach in allen Belangen überlegen", sagte Krauß. Immerhin schaffte es die Mannschaft, im zweiten Abschnitt besser dagegenzuhalten, erst gegen Ende fielen noch drei ärgerliche Gegentreffer. Die Gladbacher Tore erzielten Christine Fingerhuth (2) und Marie Schmid. Auch die Zweiten GHTC-Damen mussten zum Saisonauftakt in der Verbandsliga eine herbe Niederlage einstecken, sie unterlagen beim THC Bergisch Gladbach 1:11. Von Thomas Grulke

Ähnlich erging es den Herren des Rheydter SV, die ihr erstes Saisonspiel in der 2. Regionalliga beim Düsseldorfer HC II 2:15 (1:5) verloren. "Düsseldorf hat ein gutes Team mit vielen bundesligaerfahrenen Spielern. Wir haben zwar auch erfahrene Leute, aber die kann ich nicht 60 Minuten durchspielen lassen", sagte RSV-Coach Belal Enaba. Eine Viertelstunde hielt sein Team noch ganz gut mit, dann setzte sich der Favorit klar durch. "Wir waren zum Teil einfach nicht wach genug und hatten Probleme, in den gegnerischen Schusskreis zu kommen", sagte Enaba. Die Rheydter Tore erzielten Sebastian Wojdyla und Christopher Schoenen nach Strafecken. Derweil warten die Zweiten GHTC-Herren in der Verbandsliga noch auf ihren ersten Saisonsieg. Beim Düsseldorfer SC II gab es für das Team von Trainer Tomasz Spalek ein 5:7.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Deutliche Niederlagen für die Regionalliga-Teams


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.