| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die F- und E-Junioren machen den Anfang beim Hallenspaß

Lokalsport: Die F- und E-Junioren machen den Anfang beim Hallenspaß
Startschuss: Die F-Jugendlichen der Sportfreunde Neuwerk sowie Rot-Weiß Hockstein (in den roten Trikots) gehörten zu den Jugendteams, die am ersten Turniertag der Hallen-Stadtmeisterschaft im Juniorenbereich am Ball waren und ihre Vorrundenspiele austrugen. FOTO: Dieter Wiechmann
Jugendfussball. Gestern hat die Hallen-Stadtmeisterschaft im Juniorenbereich begonnen. Allein 150 Nachwuchsmannschaften kämpfen um neun Titel. Von Sascha Köppen

Seit gestern läuft im Juniorenbereich die Hallen-Stadtmeisterschaft, die größte Amateurfußballveranstaltung der Region. Tausende von Zuschauern werden in zwei Hallen bis zum 9. Januar wieder dabei sein, 150 Mannschaften kämpfen alleine beim Nachwuchs um die vier Mädchen- und fünf Jungen-Titel sowie bei den F-Junioren beim Fair-Play-Turnier um die Ehre. Das bedeutet einen hohen organisatorischen Aufwand, der für die Verantwortlichen des Stadtsportbundes nicht immer das reine Vergnügen ist, was aber zumindest durch glückliche Kindergesichter aufgewogen wird.

Ist die Situation personell ohnehin schon nicht rosig, so stand in Mülfort noch nicht einmal ein Hallenwart zur Verfügung. So war Günter Fechtel mit seinen Mitstreitern letztlich froh, bei der ersten Sirene am Zeitnehmer-Tisch alles fristgerecht geschafft zu haben. Es scheint, als habe noch nicht jeder in der Stadt verstanden, dass diese tolle Veranstaltung gehegt und gepflegt werden muss, soll sie nicht zu einem Nebenprodukt wie in vielen anderen Kreisen verkommen. Dem Stadtsportbund, der das Event mit vollem Elan angeht, wäre mehr Unterstützung zu wünschen.

In der Halle Mülfort machten die E-Junioren mit drei ihrer vier Gruppen den Auftakt. Wie in allen Altersklassen von den A- bis zu den E-Junioren kommen überall die Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe in die Endrunde.

In Gruppe 1 setzte sich Blau-Weiß Meer mit 6:0 Toren und 13 von 15 möglichen Punkten vor Rot-Weiß Hockstein durch, das einen Punkt vor Fortuna Platz zwei sicherte. In Gruppe 2 wollte die Auslosung es so, dass Borussia und der 1. FC bereits aufeinandertrafen. Beide kamen weiter, waren vor dem direkten Duell zum Abschluss beide noch ohne Gegentor. Das Gruppen-Finale entschied Borussia verdient 2:0 für sich, weiter waren beide da ohnehin schon. Und nach den Eindrücken ist nicht auszuschließen, dass es dieses Aufeinandertreffen in der Endrunde noch einmal geben wird. Am Abend setzte sich in Gruppe 3 noch die SpVg Odenkirchen 05/07 vor Grün-Weiß Holt durch.

Bei den F-Junioren wird analog mit dem Kreispokal kein Finalturnier mehr ausgespielt, anders als in den Vorjahren, als die Besten der Vorrundengruppen noch zu einem Finaltreff eingeladen wurden. Der Spaß am Spiel litt darunter in der Jahnhalle kaum, der Zuspruch der Zuschauer indes schon ein wenig. Tabellen wurden demnach auch nicht geführt. Bei den drei ausgespielten Gruppen machte der 1. FC mit einer großen Fülle von Toren nachhaltig auf sich aufmerksam.

Gespielt wird vor Weihnachten noch einmal. Am Mittwoch stehen in der Halle Mülfort noch drei Vorrundengruppen der D-Jugend an.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die F- und E-Junioren machen den Anfang beim Hallenspaß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.