| 00.00 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Die U23 bleibt ungeschlagen, verpasst beim 0:0 aber den Sieg

Borussia Mönchengladbach: Die U23 bleibt ungeschlagen, verpasst beim 0:0 aber den Sieg
Auch Kapitän Giuseppe Pisano schaffte es nicht, den Ball im Tor des SC Wiedenbrück unterzubringen. FOTO: Dieter Wiechmann
Ein Tor gelingt Borussias U23 eigentlich so gut wie immer. Oft entscheidet die Konsequenz im Defensiv-Verhalten über den Erfolg in der Regionalliga. Die war am Freitag durchaus gut, doch weil vorne einfach nichts gelang, endete das Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück 0:0.

Damit bleiben die Borussen ungeschlagen, haben daheim allerdings zum dritten Mal in dieser Saison die Punkte geteilt.

"Wir haben große Probleme gehabt, Tempo in das Spiel zu bekommen. Das war alles zu langsam, hat zwar teilweise nicht schlecht ausgesehen, aber sie haben es defensiv auch gut gemacht", befand Borussias Trainer Arie van Lent. Aus den gefühlt rund 80 Prozent Ballbesitz machten die Borussen in der ersten Hälfte nur eine Chance, als nach 25 Minuten Giuseppe Pisano zunächst an Torhüter Marcel Hölscher scheiterte, der Nachschuss von Mike Feigenspan von Carsten Strickmann auf der Linie abgewehrt wurde.

Nach dem Wechsel änderte sich das Spiel ein wenig. Tsiy William Ndenge, dessen Fehlerquote van Lent zu hoch gewesen war, blieb in der Kabine, für ihn kam Ba-Muaka Simakala. Und der hatte alleine dreimal die Chance, das Spiel zu entscheiden. "Einen muss er davon eigentlich machen", bestätigte dann auch sein Trainer. Zweimal verzog er aus bester Position, im dritten Versuch ließ er sehenswert zwei Gegenspieler aussteigen, um dann am Querbalken zu scheitern. "Ich denke schon, dass wir auch wegen der besseren Chancen einen Sieg verdient gehabt hätten", fasste der Coach zusammen.

Einmal hatte Borussia nach der Pause aber auch Glück, als ein Schuss von Oliver Zech aus 25 Metern gegen den Innenpfosten prallte. Eine Schrecksekunde gab es in der Schlussminute nach einem Zusammenstoß von Nils Rütten mit Wiedenbrücks Strickmann. Während Rütten, am Hinterkopf getroffen, weiterspielen konnte, musste Strickmann mit Verdacht auf Jochbeinbruch ins Krankenhaus. Heute soll die Entscheidung fallen, wie mit dem in Ahlen am 23. September abgebrochenen Spiel verfahren wird. Da Borussia 3:2 führte und die Ahlener den Abbruch herbeiführten, sollten drei Zähler sicher sein.

Borussia U23: Hiemer - Lieder, Nkansah, Stang, Mohr (46. Komenda)- Rütten, Brandenburger - Kraus, Ndenge (46. Simakala) - Pisano, Feigenspan (73. Egbo). ZS: 308.

(kpn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Die U23 bleibt ungeschlagen, verpasst beim 0:0 aber den Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.