| 00.00 Uhr

Lokalsport
Die Zweite des TuS Wickrath überrascht Königshof - 9:6-Sieg

Tischtennis. Die DJK Rheydt hat es nicht geschafft, den Hinrundenerfolg gegen den TTC GW Fritzdorf zu wiederholen. Beim Tabellenfünften der Frauen-Regionalliga gab es eine deutliche 2:8-Niederlage. Die DJK konnte dabei nicht davon profitieren, dass die Gastgeber auf Spitzenspielerin Gabriele Jansen verzichten mussten. Denn auch die Rheydter spielten ohne ihre Nummer zwei, Lisa Thieme. "Fritzdorf hat verdient gewonnen", sagte DJK-Mannschaftsführerin Laura Peil. Bis zum 2:2 hielt Rheydt mit. Peil und Oxana Gorbenko hatten ihr Doppel gewonnen. Und Gorbenko kam gegen Stephanie Hoffmann zu einem unerwarteten 3:1-Sieg. Anschließend gab es aber nichts mehr zu holen. Nur Alla Gorbenko war bei der knappen 2:3-Niederlage gegen Kerstin Rossbruch nahe dran an einem weiteren Einzelpunkt. Von Andre Piel

Wie erwartet hatte der TuS Wickrath beim glatten 8:2 im Auswärtsspiel gegen die Dritte Mannschaft der TTVg WRW Kleve keine großen Probleme. Beim Tabellenschlusslicht der Frauen-Oberliga steckte der TuS einen überraschenden 0:2-Rückstand nach den Auftaktdoppeln weg. Anschließend gab es acht Einzelsiege. Lediglich Tanja Langen musste gegen Marie Janssen und Petra Jenisch jeweils in den fünften Satz.

Auch Wickraths Zweitvertretung kam in der NRW-Liga zum erwarteten Sieg. Beim Gastspiel bei Bayer Uerdingen, das chancenlos auf dem letzten Platz steht, gewann der TuS mit 8:1. Ann Katrin Ahlenkamp gab beim 2:3 gegen Ellen Limburg den einzigen Punkt ab.

In der Herren-Landesliga hat die Zweite Mannschaft des TuS Wickrath einen unerwarteten 9:6-Erfolg gegen die TTF Rhenania Königshof geschafft. Mit diesem Sieg holte sich der TuS zwei wichtige Zähler im Kampf um den Klassenverbleib. Der Aufsteiger, bei dem Josef Frehn aus dem Verbandsligateam jetzt die Spitzenposition einnimmt, musste krankheitsbedingt auf Michael Jakobs verzichten. Für ihn half Guido Jäger aus. Nach zwei Siegen in den Anfangsdoppeln überzeugte Wickrath mit einer geschlossenen Manschaftsleistung. Frehn, Daniel Rothe, Dominic Barra, Marco Meyer und Jäger gewannen jeweils ein Einzel. Überragend agierte Frank Mund. Der Kapitän bezwang Jürgen Rudolph und Tobias Stiefel.

Durch einen ungefährdeten 9:3-Erfolg gegen die DJK Osterath hält der Rheydter SV Kontakt zur Spitzengruppe der Landesliga. Die Rheydter, die mit Wickrath aufgestiegen waren, stellten frühzeitig die Weichen auf Sieg. Peter Bolewski und Sascha Schmitter gewannen zunächst ihr Doppel und waren auch im Einzel jeweils zweimal erfolgreich. Roland Wolter gewann mit Volker Wendel, der für den verhinderten Richard Hartkopf aushalf, ebenfalls ein Doppel. Beide holten wie auch Andre Möhle einen Einzelsieg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Die Zweite des TuS Wickrath überrascht Königshof - 9:6-Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.