| 00.00 Uhr

Lokalsport
Drei Gladbacher Athleten sind Nordrheinmeister

Mönchengladbach. Michael Wolf, Lukas Vehling und Wolfgang Pullwitt sind nicht zu bezwingen. Auch in Willich gibt es gute Resultate. Von Paul Offermanns

Michael Wolf vom 1. FC/Mönchengladbacher LG hat bei den offenen Nordrhein-Meisterschaften in Uerdingen den Titel im Diskuswurf in der Altersklasse ab 50 Jahre erfolgreich mit 42,85 Metern verteidigen können. Er ging mit leichter Verletzung an Ellenbogen und Schulter (bei den Stadtmeisterschaften eingefangen) in den Wettkampf. Gleich im ersten Versuch schaffte er die Meisterweite, als er dann zwei Fehlversuche hatte und auf die drei Endkampfversuche verzichtete. Dazu holte er den dritten Platz im Kugelstoß mit 11,55 Metern.

M 30-Senior Lukas Vehling (LGM/MLG) zeigte seine Klasse über 1500 Meter als überlegener Nordrheinmeister in 4:16,10 Minuten mit mehr als einer halben Minute Vorsprung. Ebenfalls zum Titel lief Wolfgang Pullwitt (Korschenbroicher LC) auf gleichlanger Distanz der über 60-Jährigen in 5:08,57. Dr. Manfred Zach (1. FC) verbuchte Platz vier im Kugelstoß (11,19) und Platz sieben im Diskuswurf (26,61). Hildegard Gathen (W 50) sicherte sich im Weitsprung die Silbermedaille (3,96) und Platz sechs über 100 Meter in 16,01 Sekunden. Miriam Lamburi (W 40) schaffte als Weitsprung-Vierte 3,67. Claudia Hombach (LGM/MLG) holte die Speerwurf-Silbermedaille bei den über 40-Jährigen mit persönlichem Rekord von 24,84 Metern im Speerwurf. Das war ihr letzter Wettkampf vor den World-Transplant-Games vom 25. Juni bis 2. Juli im spanischen Malaga. W 50-Seniorin Christiane Houben (LAZ/M. Gladbacher TV 1848) freute sich über die Vizemeisterschaft über 200 Meter in 29,48 Sekunden. Ruth Lönes (Turnerschaft Neuwerk) finishte schließlich über 1500 Meter in 6:05,45 und machte damit Bronze.

Anne Schmitz vom LAZ/M. Gladbacher TV 1848 hat sich beim Fronleichnamssportfest in Willich vier Tage nach den Landesmeisterschaften auf ihrer Lieblingsstrecke 100 Meter Hürden nochmals deutlich gesteigert. Die Disziplin, die gleichzeitig als Kreismeisterschaft gewertet wurde, absolvierte sie als Jugend-U 18-Siegerin in neuer Bestzeit von 15,50 Sekunden. Auch als 200-Meter-Vierte sprintete sie mit 27,28 neue Bestzeit. Evilina Lazarova (LGM) stellte in ihrem dritten 80-Meter-Hürden-Rennen mit 14,78 Sekunden wieder eine neue Bestleistung auf. Sie freute sich bei den 14-Jährigen über die Bronzemedaille.

Ihren ersten 300-Meter-Hürdenlauf nach fast einem Jahr wagte W 50-Seniorin Houben und erzielte dabei 55,56. Bis zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften will sie nun am Rhythmus zwischen den Hürden arbeiten, um dann ihr vorhandenes Leistungspotenzial besser abrufen zu können.

LAZ, Jugend U 20, 100 m: 7. Julian Geiger 11,75. 200 m: 4. Julian Geiger 23,64. LGM, Männer M 30, 100 m: Tobias Schäfer 12,13. 200 m: Tobias Schäfer 24,22. Jugend U 16, 100 m: 2. Victoria Datta 13,53. Jugend U 18, 100 m: Eduard Prange 12,05, Pirunthavan Balamuraley 12,26, Thooyavan Manoharan 12,35. 200 m: Eduard Prange 24,57, Thooyavan Manoharan 25,14, Pirunthavan Balamuraley 25,50.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Drei Gladbacher Athleten sind Nordrheinmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.