| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein neuer Torwart für van Lent

Morgen um 14 Uhr steht für Borussias U 23 so etwas wie ein erstes echtes Spitzenspiel der noch jungen Regionalligasaison an. Das Team von Arie van Lent tritt dann bei der Zweitvertretung der Namenscousine aus Dortmund im Stadion Rote Erde an, die bisher ebenfalls sieben Punkte aus drei Spielen gesammelt hat.

"Die Dortmunder haben für mich den erwartet guten Start erwischt und aus ihrer A-Jugend die gewohnt gute Qualität in den Kader bekommen. Das wird sicher ein interessantes Spiel", sagt der Coach. "Ich gehe davon aus, dass der BVB das Spiel in die Hand nehmen und uns wenig Platz zum Spielaufbau lassen wird. Aber das kommt uns vielleicht sogar entgegen, weil wir damit durchaus umgehen können", sagt van Lent

Sein Kader hat derweil Zuwachs bekommen. Mit Patrick Bade verpflichteten die Borussen noch einen 20-jährigen Torhüter vom FC Homburg, der in der Jugend von Bayer Leverkusen ausgebildet wurde. Nach dem Weggang von Steffen Scharbaum sei es teilweise schon nicht leicht gewesen, ideal zu trainieren, weil in Moritz Nicolas ein Keeper "oben" bei den Profis trainiert und daher nur noch Tim-Oliver Hiemer übrig blieb. So erhält Bade nun die Möglichkeit, sich zu empfehlen. Der Vertrag läuft zunächst für ein Jahr.

Für das Spiel in Dortmund ist noch nicht klar, ob Oliver Stang wieder einsatzfähig ist. Noch scheint seine Muskelverletzung nicht ganz auskuriert. "Wir wollen kein Risiko eingehen. Und Nils Rütten hat seine Aufgabe gegen Düsseldorf auch sehr gut gelöst", sagt van Lent. Ba-Muaka Simakala hat eine Prellung am Rücken, für Sonntag könnte es aber reichen.

(kpn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein neuer Torwart für van Lent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.