| 00.00 Uhr

Lokalsport
Endspurt nach drei Wochen Pause

Frauenfussball. Knapp drei Wochen ist es mittlerweile her, dass Borussia II und der FSC zuletzt in der Niederrheinliga aktiv waren. Nun müssen die beiden Gladbacher Teams für die letzten beiden Begegnungen der Hinserie aber nochmals die Spannung hochfahren. "Wir haben in der spielfreien Zeit gut trainiert, zum Teil sogar die Intensität noch erhöht. Es war allerdings schwer, in der Pause auch Gegner für mögliche Testspiele zu finden", sagt Trainer Max Möller, der mit Borussias Zweitvertretung am Sonntag (11 Uhr) bei der SGS Essen III antritt. Das Ziel ist klar: Im zwölften Spiel soll der elfte Sieg gelingen, damit der Tabellenführer seinen Vorsprung von drei Punkten auf die Verfolger verteidigt. Von Thomas Grulke

"Wir wollen uns für die harte Arbeit in der Hinrunde belohnen. Es wäre schade, wenn wir jetzt noch etwas von unserem kleinen Polster verspielen würden", sagt Möller. Entsprechend konzentriert geht Borussia die Aufgabe an. "Essens gute Ergebnisse gegen die Topteams der Liga sollten uns eine Warnung sein. Wir gehen selbstbewusst, aber nicht überheblich in die Partie", sagt Möller, dem bis auf die langzeitverletzte Darleen Peters wohl alle Spielerinnen zur Verfügung stehen.

Wesentlich mehr Verletzungssorgen plagen Wolfgang Wassenberg beim FSC. Die Spielpause hat die Personallage nicht entspannt. Im Gegenteil: Nun fällt auch noch Stürmerin Steffi Eßer nach einer Fuß-Operation aus. "Die Vorzeichen sind nicht gut. Trotzdem werden wir natürlich versuchen, unser Heimspiel zu gewinnen", sagte Coach Wassenberg zur Partie gegen den Tabellennachbarn SV Jägerhaus Linde (So., 13 Uhr). Drei Punkte würden dem FSC im Abstiegskampf auch sehr guttun, denn am letzten Hinrundenspieltag wartet die Partie bei der Borussia. "Uns fehlen wichtige Spielerinnen, das können wir mit unserer Kaderdecke nicht kompensieren. Doch Linde ist ein Gegner auf Augenhöhe, den wir schlagen können. Es muss aber alles passen", sagt Wassenberg.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Endspurt nach drei Wochen Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.