| 00.00 Uhr

Lokalsport
Enrico Zentsch rettet FC in Kapellen ein 1:1

Fussball-Oberliga. Torwart Peter Dreßen patzt erst, hält dann aber den 1. FC, der gleich zwei Platzverweise kassiert, in Kapellen im Spiel. Von Kurt Theuerzeit

Schon nach sieben Minuten schien FC-Torwart Peter Dreßen eine Niederlage durch einen Fehlgriff beim Herauslaufen vor dem 0:1 in Kapellen einzuleiten. Doch schließlich bewahrte er in der Folgezeit seine Mannschaft mehrfach mit glänzenden Paraden vor dem endgültigen K.o.. Doch der FC hatte einen zweiten Retter nötig, um schließlich mit einem 1:1 gelassen die Heimreise antreten zu können. Enrico Zentsch wurde dieser: In der 85. Minute eingewechselt, lief in den Strafraum und brachte dort den Ball zum 1:1 über die Linie.

"Ihr seid zu offen, passt auf" hatte FC-Trainer Stephan Houben seinen Spielern schon recht früh zugerufen. Seine Schützlinge versuchten diesmal, sich nicht zu verstecken, sondern von Beginn an mitzuspielen. Das gelang aber nur ansatzweise, denn große Gefahr konnte der FC vor dem Kapellener Tor nicht herauf beschwören. Das machte die Hausherren wesentlich besser. Und dann passierte Dreßen bei seinem ersten Eingreifversuch das genannte Missgeschick, den Ball im Strafraum nicht zu fangen. Kapellens Torjäger Benjamin Schütz nutzte die Gelegenheit, um die Gastgeber früh mit 1:0 in Führung zu bringen.

Der Rückstand sorgte gleich für sehr viel Unsicherheit bei den Gästen. In den Zweikämpfen konnten sie sich nicht durchsetzen, der Spielaufbau war mehr zufällig. Die weiten Pässe nach vorne waren ein Zeichen der Verzweiflung und konnten bei den aufmerksamen Gastgebern keine Angst verbreiten. Erst nach einer halben Stunde gelang dem FC der erste gelungene Angriff. Fünf Minuten später wurde dann sogar mit einem Schuss das Kapellener Tor angepeilt.

Mehr Organisation war indes erst nach der Pause beim FC zu erkennen, doch die besseren Chancen hatten auf jeden Fall weiter die Platzherren. Mit vier Glanzparaden hielt Dreßen den FC noch im Spiel. Gefahr von Seiten der Gäste kam dagegen nur bei Freistößen auf. Pascal Schmitz brachte Kapellens nicht immer sicheren Torwart Christopher Möllering ein wenig in Verlegenheit. Alexandros Armen stolperte in einen Abpraller, der Ball touchierte aber nur die Latte.

Weil der Unparteiische allzu provokativ auftrat und Situationen recht eigenwillig bewertete, wurde es auf dem Platz und am Spielfeldrand immer hektischer. Auf dem Spielfeld machte der FC weiter Druck, kämpfte und verlor zunächst Kisolo Biskup nach seinem zweiten Foul durch Platzverweis. Houben wechselte dann Enrico Zentzsch ein - ein Glücksgriff, weil der prompt mit seiner ersten Ballberührung das 1:1 erzielte. In Unterzahl machte der FC weiter Druck, traf aber durch Armen nur noch mal die Torlatte. Kurz darauf wurde Said Daftari nach einem Zweikampf an der Mittellinie mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Enrico Zentsch rettet FC in Kapellen ein 1:1


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.