| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erst Showtraining, dann der erste Saisonsieg

Tennis. Der aktuelle Deutsche Tennis-Meister Gladbacher HTC präsentiert sich mit der Saisoneröffnung am Samstag und dem Heimspiel gegen den Rochusclub am Sonntag erstmals dem heimischen Publikum. Von Thomas Grulke

Es ist oft genug so, dass Henrik Schmidt bis zuletzt warten muss, bis das Aufgebot für den jeweiligen Spieltag feststeht. Doch vor dem ersten Heimspiel der neuen Saison kann der Teamchef des Gladbacher HTC im Grunde aus dem Vollen schöpfen. Philipp Kohlschreiber sollte nach seiner leichten Verletzung am vergangenen Wochenende wieder einsatzfähig sein und ist für die Partie des Deutschen Meisters gegen den Rochusclub Düsseldorf (So., 11 Uhr) fest eingeplant. Auch Albert Ramos-Vinolas, Gladbachs Nummer eins, hat bereits für Sonntag zugesagt. Zudem stehen Aleksandr Nedovyesov, Ricardas Berankis, Daniel Gimeno-Traver, Andrej Martin oder Roman Jebavy zur Verfügung.

"Unabhängig von unserem Gegner wollen wir bei unserem ersten Heimspiel den Fans die bestmögliche Formation bieten", sagt Schmidt. Und bis auf Ramos-Vinolas, der am Sonntag dazustoßen würde, wird sich das Team schon am Samstag zur Saisoneröffnung auf der Anlage den Zuschauern präsentieren. Dann bietet der GHTC ab 15.30 Uhr sowohl ein Showtraining als auch ein Show-Doppelturnier, an dem neben den Bundesliga-Spielern Kohlschreiber und Tim Sandkaulen die Ex-Borussen Michael Frontzeck, Mike Hanke und Thorben Marx sowie der Hockey-Weltmeister und GHTC-Vorsitzende Florian Kunz teilnehmen werden. Anschließend werden die Spieler den Nachmittag mit einem gemeinsamen Barbecue mit den Freunden und Sponsoren des Teams ausklingen lassen. "Nach den tollen Kulissen, die wir in den vergangenen Jahren hatten, freuen wir uns, dass die Saison nun auch daheim für uns losgeht", sagt Schmidt.

Am Tag darauf wird es für seine Mannschaft jedoch ernst. Es gilt, gegen Düsseldorf, das im vergangenen Jahr Gladbach 5:1 schlug und zum Auftakt der laufenden Saison gegen den Aufsteiger TC Weinheim 3:3 spielte, die ersten Saisonpunkte zu holen. Der Titelverteidiger hatte derweil sein erstes Match beim Meisterschaftskandidaten HTC Blau-Weiß Krefeld 2:4 verloren. "Die Niederlage in Krefeld ist verkraftbar. Aber um auch diese Saison positiv zu bestreiten, wollen wir jetzt erstmals punkten", sagt Schmidt. Hatte sich der GHTC im vergangenen Jahr auf dem Weg zum ersten Meistertitel mit fünf Siegen zu Beginn in einen Lauf gespielt, soll nun eine Negativspirale vermieden werden - zumal die Konkurrenz heute am zweiten Spieltag punkten kann, während Gladbach spielfrei ist.

Doch ob nun beim lockeren Showtraining morgen Nachmittag oder beim Derby gegen den Rochusclub am Tag darauf: Der GHTC hofft auf eine gut gefüllte Anlage. Wer es allerdings am Sonntag nicht schafft, die Holter Sportstätten zu besuchen, der hat trotzdem die Möglichkeit, live dabei sein. Denn der GHTC beteiligt sich an einem Pilotprojekt der Tennis-Bundesliga und zeigt die Top-Partien im Livestream auf Sportdeutschland.tv.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erst Showtraining, dann der erste Saisonsieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.