| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erste Sieger und ein neuer Modus

Lokalsport: Erste Sieger und ein neuer Modus
Die Teilnehmer der Kleinfeldwettbewerbe in der Halle. FOTO: Privat
Tennis. Die jüngsten Talente im Kreis Mönchengladbach haben den Anfang gemacht. 15 Kinder der Jahrgänge 2007 sowie 2008 und jünger ermittelten auf dem Kleinfeld bereits die Hallen-Kreis- und Stadtmeister. Bei den U 9-Jungen siegte Philipp Böhner aus Giesenkirchen vor den Wickrathern Damian Kukawka, Christopher Wüstemann und Henrik Wiesen. Die Konkurrenz der weiblichen U 9 entschied Wickraths Noelle Marx für sich, ihr folgten Lotti Schmidt (Gladbacher HTC), Annika Bellmann (TC Giesenkirchen) und Hanna Hillekamp (GHTC). Und im Wettbewerb der Jüngsten gewann Marie Amrath (GHTC) vor Marla Kuhnt (TV Liedberg) Justus Böhner (Giesenkirchen) und Jonah Misera (Korschenbroicher TC). "Wir haben viele schon unheimlich gute Spiele gesehen und mindestens zwei Kinder wieder für unser Kreistraining hinzugewonnen", sagte Kreisjugendwartin Sonja Keller-Brox.

Fortgesetzt werden die Kreis- und Stadtmeisterschaften der Jugend am kommenden Wochenende mit den Hauptfeldern der älteren Tennis-Talente - vom Midcourt des Jahrgangs 2006 bis zum U 18-Nachwuchs. Durch einen neuen Modus sind sechs Teilnehmer anhand der Rangliste für die Hauptrunde gesetzt, die übrigen zwei Teilnehmer einer jeden Konkurrenz mussten sich am vergangenen Wochenende in einer Qualifikation durchsetzen.

"Das ist eine Vorgabe des Tennis-Verbandes, die wir umsetzen mussten. Positiv ist, dass alle Kinder auf mehrere Spiele kommen. Und nur durch viele Spiele kann man sich verbessern. Allerdings hatten wir mit den A- und B-Feldern auch schon ein bewährtes System, das nun wegfällt. Wir werden sehen, wie sich die Änderung auswirkt", sagte Keller-Brox.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erste Sieger und ein neuer Modus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.