| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC-Jugend nutzt spielerische Stärke und siegt

Jugendfußball. Neben den Senioren haben sich auch die Westender A-Junioren am Freitagabend den Titel gesichert. Holt verdiente sich Platz zwei. Von Sebastian Eußem

Die A-Jugend des 1. FC hat sich nach Anlaufschwierigkeiten letztendlich doch souverän den Stadtmeistertitel in der U19-Konkurrenz gesichert. Coach Andre Dammer zog ein positives Fazit über den Auftritt seines Teams: "Durch die Leistungen in den letzten beiden Spielen haben wir uns den Titel verdient. In der Vorrunde hatten wir ein wenig Probleme, da wir die nötige Ernsthaftigkeit haben vermissen lassen."

Gemeint waren dabei weniger die deutlichen Siege gegen den SC Hardt (6:0) und den SC Rheindahlen (5:2), sondern das 1:1 gegen stark auftretenden Holter. Die Grün-Weißen sicherten sich ebenfalls mit sieben Punkten den Einzug ins Halbfinale. In Gruppe A hatte der SV Lürrip durch starke Auftritte gegen TuS Wickrath (5:0) und Giesenkirchen (1:0) als Gruppensieger ebenfalls für die Vorschlussrunde qualifiziert, gefolgt von Odenkirchen 05/07. Die Halbfinal-Begegnungen sahen nun die Duelle Lürrip-Holt und FC-Odenkirchen vor.

Die von Georg Degen trainierten Holter behielten gegen den SV Lürrip die Oberhand. Mittels einer tief stehenden Verteidigung überließ man den Lürripern größtenteils den Ballbesitz, mit dem die Schützlinge von Markus Brock zwar größtenteils das Geschehen bestimmten, jedoch nicht genügend Gefahr kreierten. Mit einem Freistoß-Tor, das die Führung für Holt brachte, eiskalt ausgespielten Kontern und gutem Umschaltspiel sicherte man sich durch das 3:2 die Final-Teilnahme. Beim zweiten Aufeinandertreffen im Halbfinale gestaltete sich die Angelegenheit eindeutiger: Ungefährdet und mit 2:0 gewann der 1. FC gegen Odenkirchen. 05/07 fand kaum Zugriff auf die Partie und konnte den Niederrheinligisten nicht in Gefahr bringen.

Vor der Titelentscheidung waren beim SV Lürrip, sowie bei der Spvg. Odenkirchen noch einmal starke Nerven gefragt: Per Neun-Meter-Schießen wurde Platz Drei ausgeschossen: Odenkirchen siegte mit 3:2 und sorgte damit für ein versöhnliches Turnier-Ende.

Somit stand um 21:40 die finale Partie an: Holt fehlte im Endspiel die nötigen Reserven, um den Favoriten aus der Fassung zu bringen. Bereits in der ersten Spielhälfte stellte der 1.FC die Zeichen auf Sieg und ging mit 2:0-Toren in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Westender das Geschehen und marschierten zum Pokal-Sieg. Ein schön rausgespieltes 3:0 brachte in einem einseitigen Finale die Entscheidung. Der starke Auftritt der Holter entlang des Turniertages wurde immerhin mit dem 1:3-Ehrentreffer drei Minuten vor Ende der Partie belohnt, mehr gelang nicht.

FC-Trainer Dammer war zufrieden mit dem, was seine Mannschaft zeigte: "Wir haben gezeigt, dass wir die spielstärkste Mannschaft haben."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC-Jugend nutzt spielerische Stärke und siegt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.