| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC-U 13-Mädchen schlagen Borussia und holen Pokal

Jugendfussball. Die Revanche ist geglückt. In der Neuauflage des Vorjahresfinales haben die U 13-Mädchen des 1. FC Mönchengladbach das Endspiel des Niederrheinpokals gegen Lokalrivale Borussia gewonnen. Nachdem sie im vergangenen Jahr klar unterlegen waren, behielten sie nun mit einem 3:2 (2:0)-Erfolg die Oberhand. Ein Doppelpack zu Beginn des Spiels durch Alina Eick und Julina Musinu sowie ein weiterer Treffer Eicks kurz nach der Halbzeit sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung, wenngleich Borussia nicht aufgab und durch Anouk Linders und Samantha Fahrig auch noch zu zwei Toren kam. Den FC-Mädchen, die 2015/16 zudem in einer Jungengruppe Meister geworden sind, war der Titel aber nicht mehr zu nehmen.

Erfolgreich verlief für den FC auch der letzte Spieltag in der Qualifikation zur neuen Niederrheinliga-Saison der B-Juniorinnen. Mit einem 2:1 (2:1) bei SuS Dinslaken sprangen die U 16-Mädchen noch auf den dritten Rang ihrer Gruppe und verhinderten damit ein Entscheidungsspiel. Patricia Sous und Berivan Tam erzielten die Tore nach dem zwischenzeitlichen 0:1.

Auch die U 16 des FSC sicherte sich in der Quali auf dem direkten Weg ihren Platz in der kommenden Niederrheinliga, konnte aber beim abschließenden 3:5 (2:4) beim Duisburger FV - Tore durch Lidia Nduka (2) und Dominika Demska - nicht überzeugen. Dank der besseren Tordifferenz verteidigte der FSC aber seinen dritten Gruppenplatz.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC-U 13-Mädchen schlagen Borussia und holen Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.