| 00.00 Uhr

Lokalsport
Flaths U19 zurück in der Spur, beide U17-Teams verlieren

Jugendfussball. Mönchengladbachs Junioren-Bundesligisten hatten einen durchwachsenen Sonntag. Während Borussias U19 mit dem 2:1 bei Arminia Bielefeld "zurück in die Erfolgsspur" fand, wie Trainer Thomas Flath frohlockte, gab es für die U17-Teams Niederlagen. Die Borussen verloren 0:2 bei Rot-Weiss Essen, es war die erste Niederlage im dritten Saisonspiel. Der FC kassierte indes die zweitebeim 0:4 gegen den 1. FC Köln.

"Dieser Sieg war sehr wichtig. Das Gegentor kam aus dem Nichts und war deswegen besonders ärgerlich. Ich kann der Mannschaft aber nur ein Kompliment machen: Wie sie nach dem Gegentor weiter gespielt hat, war sehr gut", sagte Flath nach dem Erfolg in Bielefeld. In Ostwestfalen machte sein Team aus einem 0:1 noch den Sieg. Florian Schikowski glich aus (28.). Nach dem Seitenwechsel erzielte Alperen Sahin, der vor der Pause noch eine Großchance vergeben hatte, nach 58 Minuten das Siegtor.

Die U17 des FC ist noch in der Lernphase in der Bundesliga. Trainer Fabian Vitz bescheinigte den Seinen über weite Strecken des spiels gegen Köln eine ordentliche Leistung. "Wir haben gesehen, dass wir mithalten können, deswegen behalten wir die Ruhe, es werden andere Gegner kommen, mit denen wir mehr auf Augenhöhe sind", sagte er. Gegen Köln stand es zur Pause 0:1, und in den zehn Minuten nach dem Seitenwechsel entschieden die Domstädter die Partie mit drei Toren binnen acht Minuten. "Da hat sich gezeigt, dass die Kölner abgezockter sind. Wir hatten vor der Pause zwei hundertprozentige Möglichkeiten, die wir aber nicht genutzt haben", sagte Vitz. Phillip Spickenbaum und Mustafa Ergelmis liefen allein auf das Kölner Tor zu, trafen aber nicht. Die Gäste gingen dann mit dem ersten Torschuss in Führung und blieben effektiv. "Es war ein verdienter Sieg für Köln, aber wer weiß, was gewesen wäre, wenn wir eine unserer Chancen genutzt hätten", sagte Vitz.

Borussias U17-Trainer Hagen Schmidt sah ebenfalls kein Tor seines Teams. Genau das war das Problem. "Ich kann meiner Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen. Sie hat alles reingehauen, und ein richtig gutes Spiel gezeigt. Das Einzige, was gefehlt hat, waren die Tore", sagte Schmidt, dessen Team beide Halbzeiten 0:1 verlor. Das Ergebnis stellte indes den Spielverlauf einigermaßen auf den Kopf. "Es ist schade, dass sich die Jungs für ihre gute Vorstellung nicht belohnt haben. Aber solche Tage, an denen der Ball einfach nicht ins Tor will, gibt es im Fußball eben manchmal", sagte Schmidt.

So spielten sie: Borussia U19: Langhoff - Yosef, Hanraths, Mayer, Abrosimov - Benger, Tenbült, Schikowski - Ndombaxi (90. Baller) - Sahin (80. Jahn), Mustafic (58.Müller). FC U17: Grüneke - Atamasidis, Rollik, Melas, Agyapong - Nehrbauer, Leske - Ergelmis (65. Ridder), Werner 865. Helvaci), Spickenbaum (70. Futnani) - Music (41. Ray-Machert) Borussia U 17: Heekeren - Beyer (73. Schoner), Bayrakli, Hiepen, Cetin - Arslan (73. Aydin), Sabani, Cetinkaya, Holtschoppen - Moors (61. Dreßen), Mangano.

(kk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Flaths U19 zurück in der Spur, beide U17-Teams verlieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.