| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna schleicht sich auf Rang zwei vor

Kreisliga B. Mit Odenkirchen II, Wickrathhahn und Hochneukirch sind nur noch drei Teams verlustpunktfrei. Von Horst Höckendorf

Mit Odenkirchen II und Wickrathhahn als jeweilige Tabellenführer in ihren Gruppen unterstreichen beide ihre Aufstiegsambition mehr als deutlich.

Bereits am vierten Spieltag scheint in Gruppe 1 niemand die Odenkirchener auf ihrem Weg in die A-Liga aufhalten zu können, denn der bisherige Tabellenzweite ASV Süchteln II musste sich im direkten Duell der Spielvereinigung mit 1:3 geschlagen geben. Fast unbemerkt pirscht sich Fortuna auf Rang zwei vor. Dabei hatte das Team von Trainer Dony Karaca das Glück, einen 2:0-Pausenstand nicht noch aus der Hand zu geben, denn Hardt kam in der Schlussviertelstunde noch zum Ausgleich, bevor Fortuna dann doch in der fairen Partie ohne Gelbe Karte zweimal nachlegte.

Boden verloren haben sowohl die Red Stars als auch Hehn. Die Roten Sterne haben vielleicht die Stärke des Aufsteigers aus Venn unterschätzt und ließen beim 2:2 erneut wichtige Punkte liegen. Hehn dagegen verlor 1:2 bei Neuwerks Zweitvertretung. Einen Sprung nach oben machte Neersbroich nach dem 7:3 bei Türkiyemspor. Der 1.FC Viersen III überraschte Rheindahlen II und fuhr mit dem 4:1 die ersten Punkte ein. Ebenfalls der erste Dreier der Saison gelang dem Polizei SV II mit dem 1:0 über Lürrip II. Torreich mit 4:4 endete das Duell der Tabellennachbarn Mennrath II und Holt II.

Tabellenführer Wickrathhahn bezwang in Gruppe 2 erwartungsgemäß Kleinenbroich II, doch das 9:0 war schwieriger als es das Ergebnis vermuten lässt. Eine Stunde lang boten die Teutonen erheblichen Widerstand und waren durch ihre Konter jederzeit gefährlich. Ausschlaggebend waren dann die individuellen Fehler, die die "Hahner" konsequent ausnutzten. Bester Spieler war Kleinenbroichs Torhüter Fabian Frehn, der trotz fehlender Körpergröße über sich hinauswuchs und mindestens acht Hochkaräter zunichte machte. Einzig Hochneukirch kann noch Schritt halten. Der VfB schlug Fortunas Reserve mit 4:2.

Noch in Schlagdistanz befinden sich die beiden Absteiger Geistenbeck und Liedberg. Aufsteiger Giesenkirchen II verlor 3:4 bei Odenkirchen III. Knackpunkt war für Bernd Kämmerling ein nicht gegebener Elfmeter und Platzverweis gegen Odenkirchen, stattdessen gab es nur einen vergebenen Freistoß.

Vom Tabellenende lösen konnte sich der FC Maroc durch einen 2:1-Erfolg über Otzenrath, dem ersten Saisonsieg für das neuformierte Team. Schlusslicht Meer II erlitt mit 1:6 gegen Liedberg die nächste deftige Niederlage. Auch Neersbroich II findet sich nach dem deutlichen 0:5 gegen Geistenbeck in gewohnten Regionen. Aufsteiger Güdderath zog gegen den SV 08 Rheydt mit 1:5 den Kürzeren, während Schelsen sich dem Vorjahreszweiten Süchteln III 0:2 geschlagen geben musste.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna schleicht sich auf Rang zwei vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.