| 00.00 Uhr

Lokalsport
French Open: GHTC-Profi im Viertelfinale

Tennis. Der 28-jährige Spanier Albert Ramos-Vinolas spielt in Paris stark auf und trifft nun auf Stan Wawrinka.

Gewiss sind in den ersten zehn Turniertagen der French Open nicht alle Hoffnungen erfüllt worden, die Gladbachs Teamchef Henrik Schmidt angesichts der Mannschaftsstärke seines GHTC in Paris hegen durfte. Keiner der sieben Profis aus dem Gladbacher Bundesligakader überstand schließlich die Qualifikation des zweiten Grand-Slam-Turniers 2016. Und im Hauptfeld scheiterten der gesetzte Philipp Kohlschreiber, der in dem Spanier Nicolas Almagro allerdings auch einen starken Auftaktgegner erwischt hatte, sowie Ricardas Berankis bereits in der ersten Runde.

Aber ein GHTC-Spieler sorgte dann doch noch für Furore in Roland Garros: Albert Ramos-Vinolas steht im Viertelfinale und trifft dort heute auf den an Position drei gesetzten Schweizer Stan Wawrinka.

Der 28-jährige Spanier, aktuell die Nummer 55 der Weltrangliste, hatte im Achtelfinale den an Position acht gesetzten Milos Raonic (Kanada) glatt in drei Sätzen geschlagen. "Sich gegen einen Top-Ten-Spieler der Weltrangliste so durchzusetzen und unter die letzten Acht eines Grand-Slam-Turniers einzuziehen, ist großartig", sagte Schmidt, dessen Fokus sich dieser Tage allerdings auch auf die Junioren-Konkurrenz der French Open richtete. Dort startet in Daniel Altmaier der elfte Gladbacher in Paris. Allerdings hat der 17-Jährige eine harte Auslosung erwischt, gleich in der ersten Runde wartet heute Vormittag der an Position eins gesetzte Grieche Stefanos Tsitsipas.

(togr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: French Open: GHTC-Profi im Viertelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.